Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Romanesco: leckerer Hingucker

Romanesco Steaks mit Rote-Bete-Hummus & Pasta mit Romanesco und Kürbis

Romanesco Hummus-4_klein

Er ist ein echter Hingucker im Gemüseregal: Der Romanesco besticht optisch durch seine intensive grüne Farbe und seine außergewöhnliche Form. Der mit dem Blumenkohl und dem Brokkoli verwandte Kohl ist aber nicht nur schön anzusehen, sondern besticht auch durch seinen besonders leckeren Geschmack.

Wie ihr ihn richtig zubereiten könnt, zeigen wir euch heute zusammen mit den Foodistas. Wer ihn als Hauptgericht genießen möchte, sollte unsere veganen Romanesco-Steaks mit Rote-Bete-Hummus ausprobieren. Wer Pasta mag, dem schmeckt unsere Pasta mit Romanesco und Kürbis garantiert.

Romanesco-Steaks mit Rote-Bete-Hummus

Zutaten:

Für den Hummus:

  • drei gekochte Knollen Rote Bete
  • eine Knoblauchzehe
  • 450 g Kichererbsen aus der Dose
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 EL Tahinipaste
  • Saft einer ganzen Zitrone
  • grobes Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Kreuzkümme

Für die Steaks:

  • einen kleinen Kopf Romanesco (ca. 400 g)
  • 4 El Granatapfelkerne
  • 50 g gelbe Linsen
  • grobes Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Baharat Gewürz
  • 4 EL Olivenö

Zubereitung:

Für den Hummus Kichererbsen in ein Sieb gießen und waschen. Zusammen mit der Roten Bete in ein hohes Gefäß geben. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Tahinipaste und das Olivenöl sowie den Zitronensaft hinzugeben. Alles mit einem Mixstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Steaks einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Romanesco waschen, die äußeren Blätter und den unteren Teil des Strunks entfernen. Anschließend den Kohl für 4 Minuten in das kochende Salzwasser geben und danach mit kaltem Wasser abschrecken.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Linsen waschen und für 8 Minuten in siedendes Salzwasser geben. Anschließend abgießen und mit Salz, Pfeffer und dem Baharatgewürz abschmecken.

Den Romanesco in 6 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Meersalz würzen und das Olivenöl darüber geben. Für 10-15 Minuten im Backofen garen (je nachdem, wie bissfest ihr den Kohl mögt). Den Hummus auf einem Teller verstreichen, die Romanesco-Steaks darauf verteilen und mit Olivenöl, Granatapfelkernen und den Linsen garnieren.

Romanesco_klein

Pasta mit Romanesco und Kürbis

Zutaten:

  • 3 EL Olivenöl
  • 400 g Hokkaidokürbis
  • Einen kleinen Kopf Romanesco (ca. 400 g)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Paprika edelsüß
  • Grobes Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Chilipulver
  • 8 Scheiben Bresaola
  • 100 g Ricottakäse
  • 250 g Spaghetti
  • 50 g geriebener Parmesa

Zubereitung:

Für die Sauce den Kürbis waschen und entkernen. Anschließend in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch häuten und fein hacken. Zusammen mit dem Olivenöl in einen Topf geben und leicht anschwitzen. Anschließend den Kürbis dazugeben und für weitere 10 Minuten unter ständigem Rühren garen.

Nun den Ricotta dazugeben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Anschließend die Sauce fein pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Den Romanesco waschen und kleine Röschen abteilen. Nun einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Anschließend die Röschen darin für 4 Minuten garen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten. In der Zwischenzeit den Bresaola in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten knusprig anbraten. Nun die Pasta abgießen, mit der Sauce und dem Romanesco vermengen. Alles auf tiefen Tellern anrichten. Als Topping mit Parmesan und den Bresaola-Chips sowie grobem Pfeffer garnieren.

Guten Appetit!

Romanesco Pasta mit Kürbis-12_klein

Hier findet ihr weitere, leckere Rezeptideen von den Foodistas:

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG