Heidelbeer-Cheesecake

Heidelbeer-Cheesecake

Unser Kuchen des Monats Juni

Unser Kuchen des Monats ist dieser wunderschöne Heidelbeer-Cheesecake. Wer auf diesen Hingucker im Sommer nicht verzichten möchte, sollte das Rezept von Jenni unbedingt einmal selbst testen. Jenni vom Blog Monsieur Muffin hat ein Herz für Süßes & Gebackenes und ist deswegen genau die Richtige, um uns Monat für Monat mit passenden Kuchenkreationen zu überraschen.

Zutaten für eine 20er-Springform

Für den Boden:

  • 45 g Butterkekse
  • 25 g Zwieback
  • 35 g geschmolzene Butter

Für die Buttermilchcreme:

  • 500 g Heidelbeeren
  • Saft einer halben Zitrone
  • 400 ml Schlagsahne
  • 500 ml Buttermilch
  • 100 g Puderzucker
  • 8 Blätter weiße Gelatine

Für das Topping:

  • 60 g Crème Fraîche
  • 90 g Heidelbeerpüree
  • 1 Blatt Gelatine

Zum Garnieren:

  • 80 g Heidelbeeren
  • 1 TL gehackte Pistazien

Zubereitung:

Zunächst die Heidelbeeren waschen, pürieren und mit 30 g Puderzucker aufkochen. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Anschließend durch ein Passiersieb streichen und abkühlen lassen. 90 g vom Heidelbeerpüree für das Topping zur Seite stellen.

Den Boden einer 20 cm-Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten, dann lässt sich der Kuchen später besser lösen. Tipp: Den Rand mit Acetatfolie auskleiden, dann bleibt nichts kleben und man erhält einen schönen, sauberen Rand.

Für den Boden Butterkekse und Zwieback in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz darüberrollen, bis kleine Krümel entstanden sind. Mit der geschmolzenen Butter vermischen und in die Springform geben. Die Krümel fest andrücken.

Den Saft der Zitrone auspressen und die Sahne steif schlagen. Die Buttermilch mit dem restlichen Puderzucker, dem Zitronensaft und dem ausgekühlten Heidelbeerpüree verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen lassen, ausdrücken und in einem Topf auf kleiner Flamme auflösen. Die Buttermilchmischung löffelweise hinzugeben. Unterrühren, bis sich die Gelatine mit der Buttermilchmischung verbunden hat. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben. Die Blaubeercreme auf den Keksboden streichen undein bis zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Crème Fraîche mit dem restlichem Heidelbeerpüree vermengen. Ein Blatt Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen lassen, ausdrücken und in einem Topf auf kleiner Flamme auflösen. Die Heidelbeercreme löffelweise hinzugeben. Unterrühren und vorsichtig auf den Käsekuchen streichen. Noch einmal mindestens 3-4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren vorsichtig und ggf. mit Hilfe eines Messers aus der Form lösen. Mit frischen Heidelbeeren und Pistazien garnieren.

Heidelbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Hier klicken

Erdbeer Stracciatella Kuchen

Hier klicken

Karotten-Wickeltorte

Hier klicken

Kartoffel-Apfel-Tarte mit Camembert

Hier klicken

Vegane Zitronentarte

Hier klicken

Spekulatius-Käsesahne-Törtchen

Hier klicken

Apfelküchle

Hier klicken

Birnenkuchen mit Schmandcreme

Hier klicken

Zwetschgen-Panna-Cotta-Tarte

Hier klicken

Stachelbeer-Streuselkuchen

Hier klicken

Himbeer-Eistörtchen

Hier klicken

Schoko-Kirsch-Cheesecake

Hier klicken

No-bake Erdbeer-Cheesecake

Hier klicken

Bunte Paprika-Parmesan-Quiche

Hier klicken

Rhabarberkuchen mit Eierlikör

Hier klicken

Bananenkuchen mit Kardamom

Hier klicken

Kaki-Streuselkuchen

Hier klicken

Kirsch-Streuselkuchen mit Puddingfüllung

Hier klicken

Brombeer-Tarte

Hier klicken

Erdbeer-Pavlova mit Tonkabohnensahne

Hier klicken

Rhabarber-Tarte mit feiner Vanillecreme

Hier klicken

Zwetschgen-Galette

Hier klicken

Pfirsich Naked Cake

Hier klicken

Erdbeer-Vanillekuchen

Hier klicken

Erdbeerkuchen

Hier klicken

Cheesecake

Hier klicken

Rezept für Himbeerkuchen mit Vanillepudding

Hier klicken

Winterapfel-Törtchen

Hier klicken

Birnen-Schokokuchen

Hier klicken

Kürbis-Nuss-Schnitten

Hier klicken

Zwetschgen-Cheesecake

Hier klicken

Tomaten-Galette

Hier klicken

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?