Erdbeer-Panna Cotta-Tarte

Erdbeer-Panna Cotta-Tarte

Eine wunderbar frühlingshafte Köstlichkeit

Wer liebt sie noch so sehr? Die Erdbeer-Saison ist im vollen Gange und deswegen gibt es bei uns passend zur Jahreszeit wahnsinnig leckere Rezepte. Annalena und Johanna vom Foodblog Hey Foodsister haben sich es nicht nehmen lassen, uns eine tolle Erdbeer-Panna Cotta-Tarte zu zaubern.

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zutaten für die Füllung:

  • 3 Blatt Gelatine (oder pflanzliche Alternative)
  • 300 g Sahne
  • ½ Vanilleschote (alternativ: Vanillepaste)
  • 1 Streifen Bio-Zitronenschale
  • 100 g Zucker
  • 200 g Naturjoghurt
  • 50 g Erdbeerkonfitüre
  • 150 g Erdbeeren

Für die Deko:

  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Handvoll Pistazienkerne

Zubereitung:

Eine Tarteform mit Hebeboden (26 cm) gründlich einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Zuerst den Mürbeteig herstellen. Dafür das Mehl in einer Schüssel mit dem Zucker und dem Salz mischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und zusammen mit dem Ei hinzufügen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Tarteform ausrollen (ca. 30 cm Durchmesser). Dann vorsichtig in die vorbereitete Form legen. Das geht am einfachsten, indem man den Teig auf das Wellholz auf- und über der Form wieder abrollt. Die Form vollständig mit Teig auskleiden, eventuelle Risse flicken und die überstehenden Ränder mit einem scharfen Messer abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Den Teig in der Form für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Einen Bogen Backpapier zusammenknüllen, wieder auseinanderfalten und auf den Mürbeteig legen. Die Hülsenfrüchte auf das Backpapier geben, sodass der komplette Boden damit bedeckt ist. Den Tarteboden so 15 Minuten auf der mittleren Schiene blindbacken. Anschließend das Backpapier mitsamt den Hülsenfrüchten entfernen und den Boden weitere 5-8 Minuten goldgelb fertig backen. Herausnehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Das Mark der Vanilleschote auskratzen, Mark und Schote zusammen mit der Sahne, dem Zucker und dem Streifen Bio-Zitronenschale in einen Topf geben. Unter Rühren kurz aufkochen, bis der Zucker sich gelöst hat. Dann vom Herd ziehen.

Die Gelatine ausdrücken und in der warmen Sahne auflösen. Zum Abkühlen beiseitestellen. Währenddessen die Erdbeerkonfitüre auf dem ausgekühlten Mürbeteigboden verstreichen. Die Erdbeeren waschen, in feine Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen.

Die Vanilleschote und die Zitronenschale aus der Sahne entfernen. 2 EL Joghurt in die Sahne einrühren, dann die komplette Sahne unter Rühren zum Joghurt geben. Gründlich verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Die Panna Cotta-Füllung vorsichtig auf den Erdbeerboden gießen. Das funktioniert am besten, indem man die Panna Cotta über den Rücken eines Esslöffels gießt. Die Creme im Kühlschrank mindestens 4 Stunden lang fest werden lassen.

Anschließend die Tarte aus der Form lösen. Die übrigen Erdbeeren waschen, kleinschneiden und zusammen mit den gehackten Pistazien auf der Tarte verteilen.

Mehr Rezepte von Annalena und Johanna findet ihr auch hier:

Himbeer-Joghurt-Gugelhupf mit Mohn

Hier klicken

Hochsaison für leckere Kirschen

Hier klicken

Heidelbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Hier klicken

Erdbeer Stracciatella Kuchen

Hier klicken

Karotten-Wickeltorte

Hier klicken

Alle schwören auf Möhren

Hier klicken

Kartoffel-Apfel-Tarte mit Camembert

Hier klicken

Vegane Zitronentarte

Hier klicken

Orangenmousse ohne Gelatine

Hier klicken

Apfelküchle

Hier klicken

Birnenkuchen mit Schmandcreme

Hier klicken

Zwetschgen-Panna-Cotta-Tarte

Hier klicken

Möhren-Grünkern-Bratlinge

Hier klicken

Kirsch-Mohn-Kuchen vom Blech

Hier klicken

Bärlauch-Brezenknödel

Hier klicken

Rhabarberkuchen mit Eierlikör

Hier klicken

Bananenkuchen mit Kardamom

Hier klicken

Das Comeback der Schnittchen

Hier klicken

Karottenwaffeln als Waffel-Sandwiches

Hier klicken

Kartoffelhäppchen mit selbstgemachtem Tsatsiki

Hier klicken

Rhabarber-Crumble

Hier klicken

Apfelrosen-Tarte

Hier klicken

Veganer Zitronen-Mohn-Kuchen

Hier klicken

Vegane Linsenbolognese

Hier klicken

Pasta mit geröstetem Rosenkohl

Hier klicken

Florentiner Birnenkuchen

Hier klicken

Kürbis-Biskuitrolle

Hier klicken

Schmand-Tarte mit Lavendel und Aprikosen

Hier klicken

Suppen, die jeder gerne selbst auslöffelt

Hier klicken

Mohnplätzchen mit Grapefruit-Glasur

Hier klicken

Brokkoli Suppe mit Kartoffel Croutons

Hier klicken

Apfel-Quark-Schmarrn

Hier klicken

Zimtschnecken mit Zwetschgenkompott

Hier klicken

Kirsch-Quark-Strudel

Hier klicken

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?