Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Zero Waste mit Radieschen

Ofenkartoffel mit Radieschenquark & Radieschengrün-Gremolata zu Schweinefilet

radieschen Pesto zero waste

Radieschen sind nicht nur der perfekte gesunde Snack für zwischendurch, sondern verleihen auch vielen Gerichten durch ihre aromatische Schärfe den letzten Schliff. Aber wusstet ihr, dass ihr nicht nur das Radieschen selbst, sondern auch seine grünen Blätter ohne Bedenken essen bzw. verarbeiten könnt?

Um zu verdeutlichen, wie einfach alles vom Radieschen zu leckeren Gerichten verarbeitet werden kann, haben wir zusammen mit Felix Kochbook zwei schnelle Rezepte entwickelt, die zu jedem Anlass passen.

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 große Kartoffeln
  • 1 Bund Radieschen mit Blättern
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Quark
  • 3 Stangen Frühlingszwiebel
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 Schweinefilet
  • Rapsöl
  • Wahlweise 1 frische Chili
radieschen zero waste

Zubereitung: 

Zunächst die Kartoffeln gewaschen und ungeschält im Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für etwa 45 Minuten garen. Währenddessen den Quark und die Gremolata zubereiten.

Den Quark in eine Schüssel geben. Die Radieschen von den Blättern trennen und diese beiseitelegen. Die Radieschen selber fein Würfeln und zum Quark geben. Die Frühlingszwiebeln von den Wurzeln befreien und die unteren 10-15 cm ebenfalls fein würfeln und zum Quark geben. Mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann kalt stellen.

Für die Gremolata die Radieschenblätter waschen und trocknen, anschließend ganz fein hacken und mit dem Olivenöl in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Die Schale der Zitrone abreiben und zu dem Rest dazugeben. Anschließend alle vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es etwas schärfer mag, kann etwas frische Chili in die Gremolata hacken.

Das Schweinefilet salzen und etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Das Filet rundherum scharf anbraten und anschließend für ca. 8 Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen stellen. Das Filet nun in Tranchen schneiden und auf zwei Teller verteilen. Jeweils eine Ofenkartoffel dazugeben, diese aufbrechen und den Quark in die Öffnung geben. Die Gremolata auf die Schweinefilet-Tranchen geben und genießen.

Guten Appetit!

Mehr Rezepte von Felix findet ihr auch hier:

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG