Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Zucchinipuffer-Rezept: gesund und lecker

Ein sommerlicher Leichtgenuss!
Zucchinipuffer-Rezept

Man kennt sie als Puffer oder Reibekuchen vor allem aus Kartoffeln. Unser Zucchini Puffer Rezept zeigt, dass es dafür eine leichte und leckere Alternative gibt. Zucchini Puffer machen ist dabei genauso einfach wie die verwandte Kartoffelvariante. Mit dem passenden Radieschen Dip rundet ihr die Puffer perfekt ab. Ein sommerlich leichter Genuss.

Zutaten für Zucchini Puffer

Für 4 Personen
  • 450 g Zucchini
  • 1 rote Chili
  • 2 Eier
  • 60 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 5 Radieschen
  • etwas Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung – ganz einfach Puffer aus Zucchini selber machen

Zuerst die Zucchini raspeln und in einer Schüssel ca. 10 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die Radieschen waschen und in kleine Stücke hacken, den Schnittlauch und die Chilischote in Ringe schneiden.

Die Zucchiniraspeln dann in ein sauberes Küchenhandtuch legen und darin zum Beispiel über einer Schüssel kräftig ausdrücken, sodass viel Flüssigkeit austritt. Dann Zucchini mit den Eiern, dem Mehl und etwas Salz und Pfeffer zu einer Teigmasse mischen. Öl in einer Pfanne erhitzen, runde Puffer formen und in der Pfanne braten, bis sie goldgelb sind.

Für den Dip Quark, Radieschen und Schnittlauch mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zucchini Puffer sind inzwischen ein echter Klassiker in der vegetarischen Küche. Auch in anderen Ländern sind sie sehr beliebt. Die griechische Variante heißt Kolokithokeftedes und wird bevorzugt mit Zaziki kombiniert.

Ähnliche Beiträge

  • Eingemachte Mirabellen vs. Mirabellen Frangipane Tarte

    Manchmal würden wir am liebsten den Geschmack des Sommers in den letzten Spätsommertagen konservieren. Wie das geht, verrät uns Jenni von „Monsieur Muffin“, denn sie hat einen echten Klassiker für uns: eingelegte Mirabellen. Die „gelben Zwetschgen“ sind als Unterart der Pflaume bekannt. Saftig eingelegt eignen sie sich perfekt für Obstsalat, Joghurt oder eben für Kuchen. Dazu passend hat Jenni von „Monsieur Muffin“ den Früchteklassiker modern interpretiert und hat eine saftige Mirabellen Frangipane Tarte gezaubert.

  • Gyrostasche mit gebratenem Gemüse

    Auch diesen Monat hat uns Felix von Felix Kochbook ein Rezept vom Grill zubereitet – nämlich eine Gyrostasche mit gebratenem Gemüse. Der wohl berühmteste Kebap Laden in Deutschland ist damit bekannt geworden und auch verschiedene Fast Food-Ketten nutzen diese leckere Kombination für ihre Gyrostaschen. Wer eine Rotisserie besitzt, sollte diese nutzen, um auch das richtige „Gyrosfeeling“ zu bekommen. Das Rezept kann aber auch mit einer Pfanne am Herd umgesetzt werden.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG