Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Zucchini Suppe

diesmal mit gelben und grünen Zucchini
Zucchini Suppe

Wenn der Herbst kommt und die Tage wieder kälter werden bedeutet das für uns: Suppen-Zeit! Laura vom Blog TRYTRYTRY hat für euch eine herbstliche Zucchini-Suppe gezaubert. Das perfekte Rezept zum Aufwärmen oder als herbstliche Vorspeise für eure Gäste.

Zutaten für die Zucchini Suppe:

  • 1 große oder 2 kleine gelbe Zucchini
  • 1 große oder 2 kleine grüne Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 4 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Esslöffel Öl

Zubereitung - so schnell und einfach:

Zunächst wascht und würfelt ihr die Zucchini. Auch die Kartoffeln, die Karotten und die Zwiebel schält ihr anschließend und schneidet sie in Würfel. Alles zusammen bratet ihr nun in einem großen Topf mit Öl an und gebt anschließend die Gemüsebrühe dazu. Lasst alles auf niedriger Stufe circa 20 Minuten köcheln – solange bis das Gemüse weich ist.

Zum Schluss püriert ihr das Gemüse und schmeckt die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Wenn ihr mögt, könnt ihr vor dem Servieren einen Esslöffel Crème Fraîche dazugeben und die Suppe mit frischer Kresse anrichten. Lasst es euch schmecken!

Unser Tipp:

Zucchini könnt ihr super selber anbauen: Die Erde muss feucht gehalten werden und die Blüten solltet ihr entfernen, sobald sie verwelkt sind. An einem halbschattigen Standort wächst sie außerdem sehr schnell. Am besten lasst ihr sie auch immer am gleichen Standort stehen, denn Platzwechsel verträgt sie nicht so gut.

Ähnliche Beiträge

  • Dein Koch-Plan für nächste Woche

    Euch steht auch eine stressige Woche mit vollen To-Do-Listen und knappen Deadlines bevor? Dabei fällt es euch schwer, abwechslungsreich zu kochen und reichlich Obst und Gemüse zu essen? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch!

  • Birnen-Walnuss-Kuchen

    Mit diesem Birnen-Walnuss-Kuchen wird für uns ein echter Herbsttraum wahr. Denn es handelt sich nicht etwa um einen normalen Birnenkuchen. Die Früchte werden nämlich zuvor extra in Rotwein pochiert.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG