Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Pitahaya

20201008_Nikelowski_6315

Die Pitahaya, auch bekannt unter dem Namen ,,Drachenfrucht‘‘ , ist das Beerengewächs einer subtropischen Kakteenart und stammt aus Kolumbien. Sie wächst mittlerweile zwar auch in anderen mittelamerikanischen Ländern und Südostasien, vor allem in Vietnam. Dennoch ist Kolumbien auch heute der Hauptexporteur für Pitahayas.

Die Früchte werden von Dezember bis März und von Juli bis August zu uns nach Deutschland exportiert.

Der Geschmack der Pitahaya ist je nach Sorte sehr unterschiedlich. Rote Früchte schmecken neutral bis angenehm säuerlich. Gelbe Früchte hingegen schmecken eher intensiv und erinnern an das Aroma von Mango und Ananas.

Die Pitahaya ist besonders kalorien- und fettarm, zusätzlich ist sie reich an Eisen, Kalzium und Phosphor.

Beim Einkauf sollte darauf geachtet werden, dass die Früchte keine Druckstellen haben und dass die Schale recht fest und regelmäßig gefärbt ist.

Bei einer kühlen Lagerung bleibt die Pitahaya etwa 10 bis 12 Tage frisch und genießbar.

Für die Zubereitung wird die Frucht längst aufgeschnitten und das Fruchtfleisch anschließend mit einem Löffel heraus gelöst.

Die Pitahaya schmeckt pur, im Obstsalat oder als Alternative zu Melonen, mit Schinken.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG