Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Salattorte

Genuss für die schlanke Linie
Melonensalsa Rezept

Keine Party ohne Torte, das ist doch klar! Für alle, die stilecht feiern und trotzdem auf die schlanke Linie achten wollen, haben wir hier ein tolles Rezept. Und ihr könnt sicher sein: Diese Tortenkreation ist garantiert ein echter Hingucker für jedes Buffet!

Zutaten

für eine Salattorte:
  • 1 Eisbergsalat
  • 5 Eier
  • 6 Tomaten
  • 150 g Gouda in Scheiben
  • 150 g Kochschinken in Scheiben
  • ½ Schlangengurke
  • 4 Radieschen
  • 300 g Crème Fraîche
  • 150 g Naturjoghurt
  • Saft einer Zitrone
  • 3 TL Senf
  • Salz & Pfeffer
  • Kresse

Zubereitung:

Zunächst das Dressing vorbereiten: Dazu Crème Fraîche, Zitronensaft, Joghurt und Senf miteinander verrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack mit ein bisschen Zucker verfeinern.

Nun die Eier hartkochen und abschrecken. Die Salatblätter vom Strunk befreien, waschen und gut abtropfen lassen. Nun die Eier pellen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Den Boden einer Kuchenspringform mit 5 bis 7 Salatblättern auskleiden. Darauf achten, dass die Salatblätter auf dem Boden keine Löcher oder Risse haben und die Form komplett bis zum Rand auskleiden.

Nun eine dünne Schicht Dressing auf dem Salatboden verteilen. Darauf die Hälfte des Käses und die Hälfte des Schinkens schichten. Danach die Eier darauf verteilen und die Tomaten darüber legen. Den restlichen Eisbergsalat in feine Streifen schneiden und als nächste Schicht nutzen. Darauf den restlichen Käse und den restlichen Schinken legen und das Dressing darüber geben.

Torte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren mit Gurkenscheiben, Radieschen und Kresse verzieren.

Ähnliche Beiträge

  • Stachelbeer-Chutney

    Dass die Foodistas Obst und Gemüse gekonnt in Szene setzen können, haben sie uns bereits mit ihren Rezepten Rhabarber Tiramisu, Spargelpanzanella und den Johannisbeer Brownie Cheesecake Bites bewiesen. Heute geht die Reise weiter mit Stachelbeeren. Meistens sind die kleinen Beeren eher sauer und werden deswegen häufig in Süßspeisen verwendet. Doch diesmal hat die Stachelbeere ihren Auftritt in einem herzhaften Gericht mit knusprigen Hähnchenkeulen.

  • Zwetschgen-Burger

    Die Zwetschgensaison geht los und wir können es kaum erwarten, die Früchte verarbeiten zu können. Nachdem Felix von Felix‘ Kochbook uns schon mit seinem Steaksalat überzeugt hat, zeigt er uns heute, wie man Zwetschgen auch wunderbar zu Ketchup verarbeiten kann. Der passt übrigens perfekt zu einem Burger mit Camembert und Rucola.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG