Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Rhabarber Ketchup einfach selber machen

Unwiderstehlich - nicht nur als Grillsauce!
Rhabarber-Ketchup

Ketchup zubereiten ist eigentlich ganz einfach. Es muss also nicht immer der fertige aus der Flasche sein. Wer nach neuen Ideen jenseits der Klassiker sucht, ist hier genau richtig. Überrascht Freundeskreis oder Familie doch einfach mal mit diesem Rhabarber Ketchup! Hier ist Rhabarber der Star und die Tomaten spielen nur eine Nebenrolle.

Zutaten für Rhabarber Ketchup

  • 400 g Rhabarber
  • 1 Chilischote
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Zucker
  • 100 ml Essig
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Teelöffel Paprika
  • eine Prise Zimt

Zubereitung – Ketchup kochen geht ganz leicht

Zuerst den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln hacken und in etwas Öl für ca. 3 Minuten anbraten.

Das Ganze dann mit dem Essig ablöschen, die Tomaten dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Die Chilischote in Ringe schneiden und in die Pfanne geben. Im letzten Schritt Zucker und Gewürze unterrühren. Mit dem Mixer bzw. Pürierstab zu geschmeidigem Ketchup verarbeiten und in saubere Gläser füllen. Das Ketchup solltet ihr dann auf jeden Fall erst einmal komplett auskühlen lassen. Wenn ihr es nicht direkt für die nächste Grillparty braucht, hält es sich im Kühlschrank ein oder zwei Wochen.

PS: Was wir beim Thema „Rhabarberketchup und Grillen“ immer wieder zu hören bekommen, ist: Was? Rhabarber gehört doch auf den Kuchen und nicht aufs Würstchen. Rhabarber ist aber eigentlich ein Gemüse, und wer diesen Ketchup einmal als Grillsauce probiert hat, wird ihn immer wieder haben wollen. Er ist einfach unwiderstehlich.

Ähnliche Beiträge

  • Blumenkohl mal anders - zwei leckere Rezepte zum Herbstanfang

    Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr wunderbare Kohlsorten, die wir voll auskosten wollen. Wie wäre es diesmal mit Blumenkohl? Wir haben ihn einmal als Pizza zubereitet und einmal mit einer asiatischen Marinade gebacken.

  • Cheesy Rosenkohl

    Die Foodistas haben uns erneut ein Rezept vom Feinsten zusammengestellt und das diesmal mit Rosenkohl. Beim Thema Rosenkohl scheiden sich bekanntlich ja die Geister. Doch mit diesem superleichten Rezept können wir vielleicht noch den ein oder anderen im „Team Rosenkohl“ willkommen heißen.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG