Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Pflaumenkuchen mit Marzipanstreusel

Endlich wieder Pflaumenzeit!
Pflaumenkuchen

Jeanny vom Blog Zucker, Zimt und Liebe hat ein wunderbares Pflaumenkuchenrezept für euch. Anders als die klassische Hefe-Variante, ist der Boden aus einem einfachen Rührteig. So spart ihr euch Zeit und habt einen saftigen Kuchen, der mehrere Tage frisch bleibt. Die Kombination aus Marzipanstreuseln und säuerlichen Pflaumen schmeckt einfach himmlisch!

Zutaten:

Für den Belag:
  • Ca. 1,4 kg Zwetschgen oder Pflaumen
  • 50 g Mandelblättchen
Für die Streusel:
  • 100 g Marzipan-Rohmasse (gekühlt)
  • 100 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 150 g Mehl (Type 405)
Für den Blechkuchen-Rührteig:
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M, raumtemperiert)
  • 400 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Milch (1,5% Fett, raumtemperiert)

Zubereitung:

Für die Streusel raspelt ihr die gekühlte (dann ist es einfacher) Marzipan-Rohmasse mit einer groben Reibe. Zusammen mit Mehl, Butter und Zucker verknetet ihr sie und stellt sie zunächst beiseite.

Die Zwetschgen entstielen, säubern und dann halbieren und entsteinen. Das Backblech legt ihr mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vor. Falls das Backpapier nicht bis zum Rand reicht, könnt ihr diesen mit etwas Butter einfetten.

Nun bereitet ihr den Rührteig zu. Hierfür schlagt ihr die weiche Butter mit dem Zucker cremig und gebt nach und nach die Eier hinzu. Jedes Ei muss dabei gut untergerührt werden. Sobald alles verrührt ist, mischt ihr das Mehl mit Backpulver und Salz und gebt es abwechselnd mit der Milch zum Teig. Alles kurz mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Wenn ihr zu lange mixt, wird der Kuchen
trocken und fest.

Den Teig füllt ihr anschließend auf das Backblech und streicht ihn glatt. Dann legt ihr die Zwetschgenhälften auf den Kuchen und verteilt die Streusel und die Mandelblättchen darauf. Backt den Kuchen nun etwa 45 Minuten im Ofen. Wer mag, kann etwas Puderzucker darüber geben und den Kuchen mit Sahne servieren.

 

Tipp:

Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaumen. Sie sind am besten fürs Backen geeignet, weil sie weniger Saft ziehen und den Teig oder Boden nicht so durchweichen. Pflaumen werden hingegen hauptsächlich zur Herstellung von Marmeladen oder Kompott verwendet, da sie beim Kochen besser zerfallen.

Ähnliche Beiträge

  • Herzhaftes & Süßes im Veganuary

    Passend zum Veganuary haben wir zwei leckere Rezepte für euch vorbereitet. Es wird feurig scharf, crunchy und süß.

  • Vegane Linsenbolognese

    Nudeln mit Bolognese essen wir sehr gerne! Wer aber lieber mal auf Fleisch verzichten möchte, sollte unbedingt die vegane Variante von Annalena und Johanna vom Foodblog Hey Foodsister ausprobieren.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG