Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Flammkuchen mit Stachelbeeren

Snack-Variation mit leckeren Sommerfrüchten
Flammkuchen mit Stachelbeeren Rezept

Es müssen nicht immer Speck und Zwiebeln sein – neben der klassischen Zubereitung nach Elsässer Art gibt es heute unzählige Variationen des leckeren Flammkuchens. Wie wäre es denn mal mit einer Kombination aus Stachelbeeren, Parmesan und Senf?

Zutaten

für den Flammkuchenteig:
  • 20 g Hefe
  • 300 g Mehl
  • lauwarmes Wasser
  • Salz und etwas Zucker
für den Belag:
  • 150 g Crème Fraîche
  • 200 g Stachelbeeren
  • 4 EL körniger Senf
  • 4 EL Parmesan
  • etwas Rucola

Zubereitung des Flammkuchens:

Für den Teig die Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit dem Knethaken oder den Händen mit dem Mehl vermischen. Ein bisschen Zucker und etwas Salz dazugeben. Falls der Teig noch etwas trocken ist, ein bisschen Wasser dazugeben. Nun den Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann den Teig nochmal durchkneten und kleine Fladen daraus formen oder mit dem Nudelholz rollen. Die Fladen mit Crème Fraîche bestreichen und mit Senf, Parmesan und halbierten Stachelbeeren belegen. Die Flammkuchen bei 220 Grad knapp 10 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Rucola bestreuen und etwas Pfeffer würzen. Wer mag, der kann die Flammkuchen zusätzlich mit rohem Schinken belegen.

Ähnliche Beiträge

  • Der Frühling kann kommen

    Damit das Abendbrot besonders gut schmeckt, haben die Foodistas sich zwei Brotaufstriche für uns überlegt, die wir nicht mehr missen möchten.

  • Köstliche Rezepte zu Ostern

    An Ostern freuen wir uns nicht nur über versteckte Süßigkeiten, sondern auch über all das Gemüse, das so langsam wieder aus dem heimischen Anbau verfügbar ist. Das wollen wir natürlich nutzen und machen zu unserem Osterbrunch Spargel-Crostini und Scotch Eggs.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG