Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Flammkuchen mit Stachelbeeren

Snack-Variation mit leckeren Sommerfrüchten
Flammkuchen mit Stachelbeeren Rezept

Es müssen nicht immer Speck und Zwiebeln sein – neben der klassischen Zubereitung nach Elsässer Art gibt es heute unzählige Variationen des leckeren Flammkuchens. Wie wäre es denn mal mit einer Kombination aus Stachelbeeren, Parmesan und Senf?

Zutaten

für den Flammkuchenteig:
  • 20 g Hefe
  • 300 g Mehl
  • lauwarmes Wasser
  • Salz und etwas Zucker
für den Belag:
  • 150 g Crème Fraîche
  • 200 g Stachelbeeren
  • 4 EL körniger Senf
  • 4 EL Parmesan
  • etwas Rucola

Zubereitung des Flammkuchens:

Für den Teig die Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit dem Knethaken oder den Händen mit dem Mehl vermischen. Ein bisschen Zucker und etwas Salz dazugeben. Falls der Teig noch etwas trocken ist, ein bisschen Wasser dazugeben. Nun den Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann den Teig nochmal durchkneten und kleine Fladen daraus formen oder mit dem Nudelholz rollen. Die Fladen mit Crème Fraîche bestreichen und mit Senf, Parmesan und halbierten Stachelbeeren belegen. Die Flammkuchen bei 220 Grad knapp 10 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Rucola bestreuen und etwas Pfeffer würzen. Wer mag, der kann die Flammkuchen zusätzlich mit rohem Schinken belegen.

Ähnliche Beiträge

  • Stachelbeer-Chutney

    Dass die Foodistas Obst und Gemüse gekonnt in Szene setzen können, haben sie uns bereits mit ihren Rezepten Rhabarber Tiramisu, Spargelpanzanella und den Johannisbeer Brownie Cheesecake Bites bewiesen. Heute geht die Reise weiter mit Stachelbeeren. Meistens sind die kleinen Beeren eher sauer und werden deswegen häufig in Süßspeisen verwendet. Doch diesmal hat die Stachelbeere ihren Auftritt in einem herzhaften Gericht mit knusprigen Hähnchenkeulen.

  • Zwetschgen-Burger

    Die Zwetschgensaison geht los und wir können es kaum erwarten, die Früchte verarbeiten zu können. Nachdem Felix von Felix‘ Kochbook uns schon mit seinem Steaksalat überzeugt hat, zeigt er uns heute, wie man Zwetschgen auch wunderbar zu Ketchup verarbeiten kann. Der passt übrigens perfekt zu einem Burger mit Camembert und Rucola.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG