Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Apfelchutney

Köstlicher Begleiter für herzhafte Leckereien
Rezept für Rainbow Bowl

Äpfel zählen zum Lieblingsobst der Deutschen. Sie eignen sich nicht nur als gesunder Snack für zwischendurch, sondern lassen sich auch in köstlichen Gerichten vielfältig verarbeiten. Unbedingt probieren solltet ihr dieses Apfelchutney Rezept, das Berit von Marmeladekisses uns hier zur Verfügung stellt. Ihr Tipp: Apfelchutney kochen und zum Beispiel zu Käse und anderen herzhaften Leckereien genießen – ein Traum! Und wenn ihr jetzt denkt: Apfelchutney selber machen, das ist doch bestimmt kompliziert, dann lasst euch hier vom Gegenteil überzeugen.

Zutaten für Apfelchutney

  • 800 g Äpfel
  • 200 g Zwiebeln
  • 450 g Zucker
  • 400 ml Essig
  • Eine Prise Cayennepfeffer
  • Mit heißem Wasser ausgespülte Gläser mit Deckel

Zubereitung – Apfelchutney zubereiten geht ganz leicht

Im ersten Schritt die Äpfel und die Zwiebeln schälen, in Stücke schneiden und anschließend in 100 ml Wasser langsam kochen.

Dann Zucker und Essig dazugeben und unter ständigem Umrühren weitere 20 Minuten kochen lassen. Zum Schluss mit etwas Cayennepfeffer abschmecken, in die Gläser füllen und diese gut verschließen. Das Chutney passt sehr gut zu Käse, Fleisch und Fisch.

Das Chutney Rezept könnt ihr variieren, indem ihr zum Kochen ein geriebenes, daumengroßes Stück Ingwer hinzufügt.

Übrigens ist das Apfelchutney wie jedes Chutney indisch inspiriert. Denn die würzige Sauce hat ihren Ursprung auf dem indischen Subkontinent. Nach Europa gelangte es wie viele indische Gerichte während der Kolonialzeit durch die Engländer. Hierzulande erfreuen sich vor allem Frucht- und Gemüsechutneys großer Beliebtheit.

Ähnliche Beiträge

  • Pfirsich Naked Cake

    Unser Kuchen des Monats Juli ist dieser fruchtige Pfirsich Naked Cake. So kann man den Sommer richtig genießen und so bekommt jeder Anlass etwas Besonderes!

  • Schmand-Tarte mit Lavendel und Aprikosen

    Die Obstauswahl im Sommer lädt dazu ein sie in allen Formen zu genießen. Damit wir bestens auf die Aprikosen-Saison vorbereitet sind, haben sich Annalena und Johanna wieder etwas Leckeres ausgedacht. Wie wäre es mit einer Aprikosen-Schmand-Tarte mit Lavendel.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG