Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Winterliche Rezeptideen

“Was esse ich heute?” ist wohl eine Frage, die man sich sehr oft stellt und versucht mit möglichst viel Abwechslung zu beantworten. Damit wir beim Kochen nicht auch dem Winterblues verfallen, haben wir euch drei Rezepte für euer Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammengefasst. Mit einer bunten Frühstücks-Bowl, geröstetem Rosenkohl und einem Birnen-Gorgonzola-Burger ist unsere Winter-Küche alles andere als trist und langweilig!

© Hey Foodsister
© Felix Kochbook

Pasta mit geröstetem Rosenkohl

Zutaten:

  • 250 g Rosenkohl
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ unbehandelte Bio-Zitrone
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 35 g Parmesan
  • ¼ Chilischote (optional, je nach gewünschtem Schärfegrad)
  • 180 g Orecchiette-Pasta
  • 15 g Butter
  • 3 Stiele Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Rosenkohl waschen, putzen und halbieren. Die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden. Beides in eine Auflaufform geben.

Von der Zitrone ca. 1 TL Schale abreiben. Mit dem Balsamico-Essig, Olivenöl und Honig mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Rosenkohl geben.

Die Hälfte des Parmesans fein reiben und die Chilischote in Scheiben schneiden. Beides mit dem Rosenkohl vermengen, diesen dann im Ofen ca. 20 Minuten rösten.

In der Zwischenzeit die Nudeln kochen, abgießen und dabei ca. 50 ml Nudelwasser auffangen. Die Petersilie waschen und fein hacken.

Sobald der Rosenkohl fertig ist, die Nudeln, Butter, restlichen Parmesan, Petersilie und etwas Kochwasser ebenfalls in die Auflaufform geben. Gründlich durchmischen, dann mit etwas Parmesan und Pfeffer servieren.

Winterliche Frühstücks-Bowl

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g geschälte Hirse
  • 200 ml Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Äpfel (ca. 500 g)
  • 1 EL Butter
  • 2 EL + 1 EL flüssiger Honig
  • Saft von 1 Zitrone
  • 250 g Heidelbeeren
  • 1 kleiner Granatapfel (ca. 350 g)
  • 500 g Speisequark
  • ca. 8 EL Granatapfelsaft
  • ½ TL Zimt
  • 6–8 Stiele Minze

Zubereitung:

Hirse in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Milch, 200 ml Wasser, Vanillezucker und Salz aufkochen. Hirse zufügen und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten köcheln. Auf abgeschalteter Herdplatte zugedeckt ca. 10 Minuten quellen lassen. Lauwarm abkühlen lassen.Äpfel waschen, trocken tupfen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in Spalten schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Apfelspalten darin unter Wenden braten. Dabei zum Schluss mit 2 EL Honig karamellisieren und mit Zitronensaft beträufeln. Auf einer Platte auskühlen lassen.

Heidelbeeren waschen und abtropfen lassen. Granatapfel halbieren, Kerne herausklopfen. Quark, 1 EL Honig und Granatapfelsaft cremig rühren. Minze waschen. Einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen, Rest in feine Streifen schneiden und unter den Quark mischen.Lauwarme Hirse mit Quark, Apfelspalten und Heidelbeeren in Bowls anrichten. Apfelspalten mit Zimt bestreuen. Mit Granatapfelkernen und Minze garnieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Min.

Birnen-Gorgonzola-Burger

Zutaten für 4 Burger:

  • 4 Burgerbrötchen
  • 4 Rindfleischpatties
  • 4 Blätter Endiviensalat
  • 200 g Gorgonzola
  • 8 Scheiben Bacon
  • 2 Birnen
  • 1 EL Honig
  • 8 EL Mayonnaise
  • 2 TL Senf

Zubereitung: 

Für die Burger-Soße die Mayonnaise mit dem Senf verrühren. Als Nächstes den Endiviensalat waschen und trocken schütteln. 

Danach den Speck in einer Pfanne ohne weiteres Fett knusprig braten und anschließend auf einem Küchenpapier abkühlen und abtropfen lassen. 

Die Birnen vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Nun in einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Honig schmelzen lassen.  Die Birnenscheiben hineinlegen und für etwa 5 Minuten darin karamellisieren.  Anschließend hinausnehmen und beiseite legen. Die Birnenscheiben sollten jetzt schön weich sein.

Nun die Pfanne säubern, trocknen und anschließend stark erhitzen. Die Rindfleischpatties darin von einer Seite für 2 Minuten scharf anbraten. Nun die Patties wenden und mit dem Gorgonzola belegen. Einen Deckel auf die Pfanne legen, damit der Käse schön schmilzt. Die andere Seite auch etwa 2 Minuten braten.

Jetzt kann der Burger zusammengebaut werden. Die Burgerbrötchen halbieren und die Unterseite mit der Mayo-Senf-Soße bestreichen. Das Endivienblatt darauf legen, dann das Patty mit dem geschmolzenen Gorgonzola, die Birnen und zuletzt den Speck. Mit der Oberseite des Brötchens abschließen. 

Felix Tipp: Dazu passen Süßkartoffelfritten mit Aioli sehr gut.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG