Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Unsere beliebtesten Grillrezepte

Sommerzeit ist Grillzeit! Natürlich grillen wir das ganze Jahr über sehr gerne, aber im Sommer steht man doch lieber draußen am Grill als im Schnee. Damit wir die Grillsaison so richtig auskosten, sind wir immer auf der Jagd nach den leckersten Rezepten für den Grill. Die beliebstesten Rezepte aus der 1000 gute Gründe-Community wollen wir euch definitiv nicht vorenthalten:

© Felix Kochbook
© Felix Kochbook

Mediterrane Süßkartoffel 

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise:

  • 2 kleinere Süßkartoffeln
  • 8 Scheiben Bacon
  • 150 g Ricotta
  • 50 g Babyleafs (italienische Salatmischung)

Für die Marinade:

  • 5 EL Olivenöl
  • Saft und Abrieb von einer Limette
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

Für das Thymian-Limetten-Pesto:

  • 2 EL Thymianblättchen
  • 50 g Kürbiskerne, in einer Pfanne ohne Öl kurz angeröstet
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Limettensaft
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zur Vorbereitung die Süßkartoffeln schälen und der Länge nach in ca. 1,5cm dicke Scheiben schneiden.

Für die Marinade den Knoblauch schälen und mit einer Presse auspressen. Nun alle anderen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer großen Schüssel die Süßkartoffelscheiben mit Marinade vermischen und zur Seite stellen.

Zwetschgen Burger

Zutaten für den Zwetschgen-Ketchup:

  • 200 g Zwetschgen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Öl
  • 2 EL brauner Zucker
  • 100 g Ketchup 
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Worcestersoße
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für 4 Burger:

  • 4 Burgerbuns
  • Butter
  • 500 g Rinderhackfleisch (am besten mit hohem Fettanteil)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Rucola
  • 1 Camembert
  • 1 rote Zwiebel 

Zubereitung des Zwetschgen-Ketchup:

Für den Ketchup zunächst die Zwetschgen entkernen und vierteln. Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und grob würfeln. In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen. Die Zwetschgen nun dazugeben und ca. 8 – 10 Minuten kochen, bis sie weich sind. Nun den braunen Zucker in den Topf geben und karamellisieren lassen. Die Soße kann nun mit dem Ketchup abgelöscht und die Hitze des Herds reduziert werden. Jetzt kann der Ketchup mit einem Stabmixer püriert und im Anschluss wieder auf den Herd gestellt werden. Zum Schluss mit Paprikapulver, Worcestersoße, Salz und Pfeffer würzen, abschmecken und abkühlen lassen.

Zubereitung des Burgers:

Die Burgerbuns halbieren und beide Hälften mit etwas Butter bestreichen. Den Grill für direkte Hitze vorbereiten oder in der Küche eine große Pfanne erhitzen. Die Brötchenhälften anbraten, bis eine leichte braune Kruste auf den Innenseiten entstanden ist.

Den Rucola waschen und gut abtrocknen. Als nächstes den Camembert in Scheiben schneiden sowie die rote Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.

Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und daraus vier runde Patties in der Größe der Burgerbrötchen formen.

Die Patties in derselben Pfanne oder auf dem Grill bei hoher Hitze für ca. 3 Minuten pro Seite grillen. Nun kann der Burger zusammengebaut werden. 

Auf die Unterseite des Brötchens den Rucola legen. Darauf eins der Rindfleisch-Patties geben. Darauf 2 – 3 Scheiben Camembert legen, 2 EL Zwetschgen-Ketchup und ein paar Ringe der roten Zwiebeln. Den Abschluss bildet die Oberseite des Patties.

Einmal gut zusammendrücken oder mit einem Holzstäbchen fixieren und servieren.

Hähnchenkeulen mit Coleslaw

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 Hähnchenunterkeulen
  • 4 EL BBQ Rub (Aaternativ geräuchertes Paprikapulver und Salz)
  • 4 EL ÖL

Für den Coleslaw:

  • 1/2 Weißkohl bzw. Urkohl
  • 3 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Mayonnaise
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung: 

Einen Tag vorher sollte der Coleslaw zubereiten werden, damit er gut durchziehen kann. Dieser hält sich auch gut noch 2 Tage im Kühlschrank, falls es zu viel Salat für ein Essen sein sollte. 

Zuerst den Weißkohl mit einem Messer in dünne Streifen schneiden. Die Möhren mit einer Standreibe grob raspeln. Die Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Alles in einer große Schüssel geben.

In einer weiteren Schüssel die Salatsoße anrühren. Dafür Mayonnaise, Essig und Zitronensaft vermischen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann zum Gemüse geben und alles durchmischen. Am besten geht das mit den Händen. Anschließend den Salat abdecken und bis zum Essen kalt stellen.

Am nächsten Tag dann die Hähnchenunterkeulen in einer Schüssel mit dem BBQ-Rub und Öl vermischen. Den Ofen auf 220 °C Umluft vorheizen und die Hähnchenschenkel darin ca. 45 Minuten backen. Alternativ auf dem Grill bei direkter Hitze zubereiten.

Anschließend Hähnchen zusammen mit dem Coleslaw servieren. 

Tipp: Coleslaw ist ein typischer Grillsalat, der auch auf Pulled Pork-Burgern oder zu anderem Gegrillten super schmeckt.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG