Rezept für ein Antipasti Pasta Salat

Als Begriff ein Zungenbrecher, als Gericht ein Gaumenschmaus.
Vorspeisenrezept für Antipasti Pasta Salat

Es gibt viele Nudelsalate, aber diese Variante mit köstlichen italienischen Antipasti ist etwas ganz Besonderes. Davon, so schreibt Nike in ihrem Blog, konnte sie auch ihre Bürokollegen überzeugen. Als Vorspeise ist der Antipasti Salat mit leckerer Pasta einfach unwiderstehlich. Probiert es einfach mal aus!

Zutaten für den Antipasti Pasta Salat

Für 4 Personen
  • 500 g Pasta
  • Getrocknete Tomaten
  • 300 g gemischte kleine Tomaten
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • 1 große Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 große Handvoll Kalamata Oliven
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Olivenöl
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Basilikum

Zubereitung – so wird der Antipasti Pasta Salat zum großen Hit

Die getrockneten Tomaten klein schneiden, zum Beispiel in Streifen. Das Nudelwasser zum Kochen bringen und dann die Pasta mit den getrockneten Tomaten hineingeben. Die Nudeln abgießen, wenn sie al dente sind und etwas vom Nudelwasser aufheben – das braucht ihr später für das Dressing.

Im nächsten Schritt die Aubergine und Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel werden auf einem Backblech verteilt, mit Olivenöl beträufelt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das Blech geht dann für 30 Minuten bei 175 Grad in den Ofen.

Dann die kleinen Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf einem Backblech ausbreiten. Die Knoblauchzehen schälen, klein hacken und ebenfalls auf dem Blech verteilen. Salz, Pfeffer und Olivenöl darüber geben und das Ganze für 20 Minuten bei ebenfalls 175 Grad in den Ofen.

Während der Ofen vollgepackt ist mit Antipasti Gemüse, die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten, die Oliven entkernen und in Scheiben schneiden.

Eine Zutat darf natürlich bei der typisch italienischen Vorspeise nicht fehlen: Basilikum! Das müsst ihr waschen und dann die Blätter von den Stängeln zupfen. Zusammen mit dem

Ähnliche Beiträge

  • Gärtnerbier - frisch, lecker, verdient!

    Das „Gärtnerbier – frisch, lecker, verdient“ überzeugt mit seinem klassisch herben Pilsgeschmack und ist die perfekte Erfrischung für alle, die das Leben im Grünen lieben und feiern – ehrlich, bodenständig und mit einem kleinen Augenzwinkern. Im Garten Bier trinken und sich über das Geschaffte freuen macht immer besonders viel Spaß.

  • Raclette Ideen

    In der Weihnachtszeit gibt es besonders viele Traditionen: Weihnachtsbaum schmücken, die Krippe aufstellen und Plätzchen backen. Und was gibt es dann besseres als sich mit einem schönen Raclette Abend mit den Freunden zu belohnen? Die passende Inspiration findet ihr bei uns!

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG