Thailändische Nudelsuppe

Wärmendes Soulfood
Thailändische Nudelsuppe

Wenn es draußen früher dunkel wird und die Temperaturen sinken, brauchen wir etwas warmes. Probiert doch mal unsere thailändische Nudelsuppe. Mit Ingwer, Knoblauch, Koriander und roter Currypaste verleiht ihr der Suppe die richtige Würze!

Zutaten für die Suppe:

  • 450 g Hähnchenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprika
  • 250 g Champignons
  • ein Stück Ingwer nach Geschmack
  • 1 Limette
  • 1 Möhre
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL rote Currypaste
  • 150 g Reisnudeln
  • 1 Zucchini
  • 800 ml  Kokosmilch
  • 400 ml  Wasser
  • frischer Koriander

So gelingt die Thailändische Nudelsuppe:

Zuerst die Hähnchenbrust waschen und in Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und anschließend zur Seite stellen. Das Gemüse schälen und in Stücke schneiden. In einem großen Topf Öl erhitzen und die Zwiebel darin langsam anschwitzen, nach ein paar Minuten die Möhre, den Knoblauch und die Currypaste dazugeben und weitere 3 Minuten anbraten.

Nun mit der Kokosmilch und dem Wasser ablöschen und das restliche Gemüse und das Fleisch dazugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch die Reisnudeln in die Suppe geben und nach Packungsanweisung kochen. Die Suppe mit gehacktem Koriander servieren. 

Ähnliche Beiträge

  • Gärtnerbier - frisch, lecker, verdient!

    Das „Gärtnerbier – frisch, lecker, verdient“ überzeugt mit seinem klassisch herben Pilsgeschmack und ist die perfekte Erfrischung für alle, die das Leben im Grünen lieben und feiern – ehrlich, bodenständig und mit einem kleinen Augenzwinkern. Im Garten Bier trinken und sich über das Geschaffte freuen macht immer besonders viel Spaß.

  • Wirsing-Kartoffelsuppe

    Wirsing-Kartoffelsuppe ist ein wahrer Klassiker und bietet sich als super Sattmacher mit viel Gemüse im Winter an. Das ist für uns ein weiterer guter Grund für Obst und Gemüse!

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG