Spinatsalat – schnell, einfach und gesund

Ein Rezept mit Linsen und Mango
Spinatsalat mit Linsen und Mango

Wenn’s mal wieder schnell gehen muss, kommt dieses Spinatrezept genau richtig. Spinatsalat machen ist damit auch noch besonders einfach. An der Seite der Hauptzutat sorgen hier Linsen und Mango für ein herzhaft-süßes Geschmackserlebnis. Berit von Marmeladekisses zeigt euch, wie ihr aus Baby Blattspinat leckeren Salat zubereitet.

Was du benötigst?

Zutaten für Spinatsalat mit Linsen und Mango (für 4 Personen):
  • 250 g Baby Blattspinat
  • 1 Dose Linsen (ca. 265 g)
  • 2 Limetten
  • 1 Mango
  • 100 g Feta
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Mit Blattspinat schnell, lecker und gesund

Den Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Die Mango schälen und in Stücke schneiden. Spinat, Mango und Linsen in eine Schüssel geben und vermischen. Die Limetten auspressen und den Saft zusammen mit dem Olivenöl über den Salat geben, den Feta darüber bröseln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Berits Tipp: Wem der Salat etwas zu sauer ist, der gibt noch einen Löffel Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft oder einfach Zucker dazu.

Stark wie Popeye

Spinat ist gesund, das weiß jedes Kind, das die amerikanische Comicfigur Popeye kennt. Wenn der Matrose besonders viel Kraft brauchte, griff er immer zum grünen Gemüse. Und in der Tat soll Spinat gut für den Muskelaufbau sein, genauer gesagt das darin enthaltene Nitrat, wenn die Wirkung auch deutlich geringer ausfällt als bei Popeye.

Außerdem ist Blattspinat eine gute Eisenquelle, wenn er auch nicht so viel von diesem Mineralstoff enthält, wie der Kommafehler in einer Studie einst suggerierte. Das im Spinat enthaltene Vitamin C sorgt aber dafür, dass das Eisen vom Körper besser aufgenommen wird. Ebenfalls im Blattspinat: Magnesium, Kalium und Folsäure sowie Beta Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt.

Ähnliche Beiträge

  • Rezept für Himbeerkuchen mit Vanillepudding

    Ein Himbeerkuchen Rezept, das sich ganz leicht umsetzen lässt, darf in der Ideenküche natürlich nicht fehlen. Denn Himbeerkuchen Backen gehört für uns zum Sommer einfach dazu. Die kleinen roten Früchte versprechen nicht nur viel Genuss.

  • Rainbow Bowl Rezept

    Das Auge isst mit, heißt es nicht umsonst. Und mal ehrlich: eine Rainbow Bowl, die ihren Namen von den bunten Zutaten hat, ist allein schon optisch ein Genuss. Das hat sie mit ihrem Pendant, dem Rainbow Smoothie, gemeinsam.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG