Rosenkohlsalat

Auch roh vielseitig einsetzbar!
Rosenkohlsalat

Rosenkohl schmeckt nicht nur gekocht oder geröstet,  tatsächlich auch roh, z.B. als Rosenkohlsalat, sehr lecker. In Rosenkohl steckt viel Vitamin C, weswegen er sehr gesund und  unser Immunsystem in der kalten Jahreszeit schützt.

Zutaten für 6 Personen

  • 1 kg Rosenkohl
  • 1 kg Kürbis nach Wahl
  • 1 Zitrone
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 2 Äpfel
  • 250 g Kichererbsen
  • 100 g roher Schinken
  • 200 g Walnüsse
  • Etwas Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung des Rosenkohlsalats

Für den herbstlichen Rosenkohlsalat zunächst den Rosenkohl von Strunk und Außenblättern befreien und in feine Streifen schneiden. Den geschnittenen Rosenkohl in eine Schüssel geben, mit dem Saft einer Zitrone und ein bisschen Olivenöl beträufeln und mit den Händen durchkneten.

Dann den Kürbis ggf schälen, in Stücke schneiden und in der Pfanne braten bis er bissfest ist und unter den Rosenkohl mischen. Nun den Schinken in Stücke zupfen und kurz in der Pfanne braten, ebenfalls unter den Salat mischen.

Die Äpfel entkernen, in Stücke schneiden und zu dem Salat geben. Dann noch die Cranberries, die Kichererbsen und die Walnüsse unterheben. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ähnliche Beiträge

  • Gärtnerbier - frisch, lecker, verdient!

    Das „Gärtnerbier – frisch, lecker, verdient“ überzeugt mit seinem klassisch herben Pilsgeschmack und ist die perfekte Erfrischung für alle, die das Leben im Grünen lieben und feiern – ehrlich, bodenständig und mit einem kleinen Augenzwinkern. Im Garten Bier trinken und sich über das Geschaffte freuen macht immer besonders viel Spaß.

  • Sellerie Tarte

    Euch ist Sellerie nur in Kombination mit Möhren und Porree als Suppengrün ein Begriff? Dann wird es Zeit, dass ihr diese Vitaminbombe auch einmal anders kennenlernt: Tina von "tinastausendschön" hat den Sellerie für euch aus dem Winterschlaf geweckt und ihn von Kopf bis Fuß zu einem nährstoffreichen Herbstrezept verarbeitet.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG