Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Möhre

20200806_Nikelowski_8336

Ursprünglich stammt die Möhre wahrscheinlich aus Südeuropa und Asien.

Sie sind das ganze Jahr über aus einheimischen Anbau erhältlich. Im Frühjahr bis Sommer sind Bundmöhren erhältlich. Ab dem Sommer bis in den Winter hinein sind die sogenannten Waschmöhren erhältlich.

Es gibt sehr viele verschiedene Möhrensorten. Sie unterscheiden sich in der Länge, Form oder auch in der Farbe.

Schon gewusst? Heutzutage sind gelbe, dunkelrote oder violette Möhren keine Seltenheit mehr. 

Lagerung: In kühlen Räumen oder im Kühlschrank halten sich Möhren bis zu zwei Wochen. Falls sie noch Grün am Bund haben, sollte es abgeschnitten werden.

Verwendung: Möhren sind ein richtiger Allrounder und eine sehr vielseitige Zutat: ob in Suppen, der klassischen deutschen oder der asiatischen Küche bis hin zur Backzutat in Kuchen, man kann sie für nahezu alles verwenden.

Zubereitung: Vor dem Verzehr sollten Möhren unbedingt gründlich gewaschen werden. Wer seine Möhren mit Schale essen möchte, muss natürlich besonders gründlich waschen! Nach dem Waschgang werden die Spitze und der Ansatz des Grüns entfernt. Je nach Bedarf kann die Möhre nun mit einem normalen Sparschäler geschält werden.

Geschmack: Karotten schmecken sehr mild und haben gleichzeitig eine leichte Süße.

Inhaltsstoffe: Möhren sind kalorienarm und sehr reich an Nährstoffen und Vitaminen.

Wissenswertes: Laut einer Studie sind Möhren ein richtiges Anti-Aging-Gemüse, das die Haut jung und glatt hält. 

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG