Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

DerBrokkoli

Die Hauptsaison des Brokkoli dauert bei uns in Deutschland von Juni bis Oktober. Trotzdem ist er für uns das ganze Jahr über verfügbar, da Länder wie Spanien Brokkoli in großen Mengen exportieren.
Die Herkunft des Brokkoli ist das türkische Anatolien. Heute wird er weltweit fast überall angebaut, besonders aber in Europa, den USA und Asien.
Auch wenn grüner Brokkoli die bekannteste Variante ist, gibt es auch weißen, gelben und violetten bis fast schwarzen Brokkoli. Beim Einkauf sollte man darauf achten, dass die Blütenknospen noch geschlossen sind und der Kopf fest am Stiel angewachsen ist.
Geschmack: Brokkoli erinnert mit seinem Geschmack an grünen Spargel, aber auch ein wenig an Kohl.

Lagerung: Nach dem Einkauf sollte das Gemüse möglichst schnell verzehrt werden. Am besten lagert man Brokkoli, in Folie verpackt, für etwa 1-2 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks.
Zubereitung: Nachdem man den Brokkoli unter fließendem Wasser gut abgewaschen hat, kann man ihn entweder am Stück garen oder aber man zerteilt ihn und schneidet den Stiel ab. Die Garzeit sollte nicht zu lang sein, da ansonsten wichtige Vitamine und Aromen verloren gehen.
Das Gemüse eignet sich perfekt als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Suppen. Außerdem schmeckt Brokkoli sehr gut in Wok- Gerichten oder Aufläufen.
Inhaltsstoffe: Brokkoli enthält besonders viele Ballaststoffe und Proteine und sorgt damit für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Außerdem ist er reich an Vitamin C, Kohlenhydraten und Mineralstoffen.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG