Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Stachelbeer-Chutney

Süß, sauer & herzhaft zugleich
Rezept für Stachelbeer-Chutney mit Hähnchenkeulen

Dass die Foodistas Obst und Gemüse gekonnt in Szene setzen können, haben sie uns bereits mit ihren Rezepten Rhabarber Tiramisu, Spargelpanzanella und den Johannisbeer Brownie Cheesecake Bites bewiesen. Heute geht die Reise weiter mit Stachelbeeren. Meistens sind die kleinen Beeren eher sauer und werden deswegen häufig in Süßspeisen verwendet. Doch diesmal hat die Stachelbeere ihren Auftritt in einem herzhaften Gericht mit knusprigen Hähnchenkeulen.

Zutaten

für das Stachelbeer-Chutney:
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Apfelessig
  • 1 Prise Salz
  • Ein Stück Ingwer
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • Saft einer halben Zitrone
  • 500 g rote Stachelbeeren
  • 3 EL Gelierzucker
  • 250 g brauner Rohrzucker
  • grobes Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
für die Hähnchenkeulen (ca. 4 Personen):
  • 4 - 5 Hähnchenkeulen à 300 g
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL grobes Meersalz
  • eine ganze Knoblauchknolle
  • 1 große Speisezwiebel
  • ½ Bund frischer Zitronenthymian
  • ½ Bio-Zitrone
  • 250 g rote Stachelbeeren

Zubereitung

des Chutneys:

Die Stachelbeeren waschen und den Strunk entfernen. Anschließend die Beeren in Viertel schneiden. Nun die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und ebenfalls klein hacken. Das Sonnenblumenöl in einem Topf erwärmen. Anschließend die Zwiebeln sowie den Ingwer in den Topf geben und so lange anschwitzen, bis sie glasig werden. Jetzt kann der Zucker dazugegeben und erhitzt werden, bis er sich auflöst. Als nächstes den Apfelessig, den Zitronensaft sowie die Stachelbeeren in den Topf geben und ca. 10 Minuten kochen lassen.

Das Chutney kann nun mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt werden. Die Mandeln sowie den Gelierzucker in das Chutney einrühren und für drei Minuten sprudelnd aufkochen. Das heiße Stachelbeer-Chutney kann nun in ein ausgekochtes Glas gegeben werden und darin abkühlen.

der Hähnchenkeulen:

Zunächst den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Die Hähnchenkeulen waschen, trocken tupfen und anschließend in eine Auflaufform legen. Die Knoblauchknolle einfach halbieren und mit der Zwiebel  in die Auflaufform geben. Die Zitrone abwaschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls in die Form legen. Jetzt das Olivenöl und die Gewürze vermischen. Das Ölgemisch nun auf die Hähnchenkeulen streichen und die Keulen 40 Minuten im Ofen knusprig backen. 10 Minuten vor dem Ende der Garzeit die Stachelbeeren sowie den Thymian dazu geben und mitbacken lassen.

Stachelbeeren Rezept

Stachelbeer-Chutney
Stachelbeer-Chutney mit Hähnchenkeulen

Ähnliche Beiträge

  • Zwetschgen-Burger

    Die Zwetschgensaison geht los und wir können es kaum erwarten, die Früchte verarbeiten zu können. Nachdem Felix von Felix‘ Kochbook uns schon mit seinem Steaksalat überzeugt hat, zeigt er uns heute, wie man Zwetschgen auch wunderbar zu Ketchup verarbeiten kann. Der passt übrigens perfekt zu einem Burger mit Camembert und Rucola.

  • Zwiebelkuchen mit Kirschen

    Fluffiger Hefeteig, pikante Zwiebeln und süße Kirschen ergeben in diesem Rezept die perfekte Kombination. Der Zwiebelkuchen lässt sich sehr gut vorbereiten und bleibt lange frisch.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG