Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Spargelpanzanella

Perfekt für jeden Grillabend
Spargelpanzanella
Spargel Erbsen
Spargelpanzanella

Wer sich nicht zwischen grünem und weißem Spargel entscheiden kann, für den ist unsere Spargelpanzanella genau das Richtige. Mit diesem leckeren Brotsalat-Rezept von den Foodistas holt ihr euch den Frühsommer in seiner ganzen Pracht auf den Teller. Außerdem beeindruckt ihr mit Sicherheit eure Freunde beim nächsten Grillabend mit der Kombination von Spargel, Erbsen, Feta und Kapern. 

Zutaten

für 4 Personen:
  • ein großes Ciabatta vom Vortag (ca. 500 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 12 Bund grüner Spargel (250 g)
  • 250 g weißer Spargel
  • 1 TL Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 500 g frische Erbsen
  • 200 g Feta
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 19 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • 20 g Kapernäpfel

Zubereitung der Panzanella:

Zunächst das Ciabatta vom Vortag in kleine Würfel schneiden und diese an der Luft trocknen lassen. 10 EL Olivenöl mit zerkleinertem Knoblauch in einer Pfanne erwärmen. Ciabattawürfel mit in die Pfanne geben und goldbraun braten.

Weißen Spargel schälen und die trockenen Enden abschneiden. Danach die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden. Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Tipp: das Wasser kocht schneller ohne Salz. Gebt das Salz erst zum kochenden Wasser dazu. Nun den Spargel mit Butter und Zucker zum Salzwasser geben und ca. 3 Minuten kochen. Spargel abgießen und beiseite stellen.

Grünen Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in die Pfanne mit den Ciabattawürfel geben und für 5 Minuten mit 3 EL Olivenöl andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die rote Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden,  Feta-Käse klein würfeln. Nun die Erbsen aus der Schale löse und waschen.

Für das Dressing 6 EL Olivenöl mit Weißweinessig, Salz und Pfeffer mischen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und erst kurz vor dem Servieren mit Dressing beträufeln, damit die Brotwürfel schön knusprig bleiben.

Ähnliche Beiträge

  • Stachelbeer-Chutney

    Dass die Foodistas Obst und Gemüse gekonnt in Szene setzen können, haben sie uns bereits mit ihren Rezepten Rhabarber Tiramisu, Spargelpanzanella und den Johannisbeer Brownie Cheesecake Bites bewiesen. Heute geht die Reise weiter mit Stachelbeeren. Meistens sind die kleinen Beeren eher sauer und werden deswegen häufig in Süßspeisen verwendet. Doch diesmal hat die Stachelbeere ihren Auftritt in einem herzhaften Gericht mit knusprigen Hähnchenkeulen.

  • Zwetschgen-Burger

    Die Zwetschgensaison geht los und wir können es kaum erwarten, die Früchte verarbeiten zu können. Nachdem Felix von Felix‘ Kochbook uns schon mit seinem Steaksalat überzeugt hat, zeigt er uns heute, wie man Zwetschgen auch wunderbar zu Ketchup verarbeiten kann. Der passt übrigens perfekt zu einem Burger mit Camembert und Rucola.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG