Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rezept für Spaghetti Aglio Olio mit Spinat

Der italienische Klassiker - so lecker!
Spaghetti Aglio Olio mit Spinat

Ein italienischer Klassiker ist diese Pasta mit Knoblauch und Öl. Neu interpretiert empfiehlt euch Berit als besondere Extra-Zutat dazu Spinat. Der passt geschmacklich hervorragend zu den Nudeln und harmoniert bestens mit Knoblauch. Also kocht es einfach nach, dieses leckere Spaghetti Aglio Olio Rezept mit dem gewissen Extra.

Zutaten für Spaghetti Aglio Olio mit Spinat

Für 6 Personen
  • 500 g Spaghetti
  • 500 g Spinat
  • 1 rote Chilischote
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Die Zubereitung von Aglio Olio Pasta ist ganz einfach

Zuerst die Spaghetti in Salzwasser kochen. Den Knoblauch schälen und hacken und in reichlich Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Danach den Spinat und die gehackte Chilischote dazugeben und kurz anbraten. Zum Schluss die Spaghetti unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Genießen wie in Italien

Aglio Olio heißt nichts anderes als Knoblauch und Öl, hört sich aber auf italienisch noch eine Spur schmackhafter an. ;-) Das einfache Gericht stammt aus Süd- und Mittelitalien und gehört in fast jedem italienischen Restaurant zum Standard.

Die Variante mit Spaghetti Aglio, Olio e Peperoncino hat ihren Ursprung in den Abruzzen und in Rom. Dabei werden frische oder getrocknete Peperoni zusammen mit dem Knoblauch in Öl gebraten. Häufig werden in Italien auch Butter, gehackte Petersilie oder sogar eingelegte Sardellen hinzugefügt.

Ähnliche Beiträge

  • Dein Koch-Plan für nächste Woche

    Euch steht auch eine stressige Woche mit vollen To-Do-Listen und knappen Deadlines bevor? Dabei fällt es euch schwer, abwechslungsreich zu kochen und reichlich Obst und Gemüse zu essen? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch!

  • Birnen-Walnuss-Kuchen

    Mit diesem Birnen-Walnuss-Kuchen wird für uns ein echter Herbsttraum wahr. Denn es handelt sich nicht etwa um einen normalen Birnenkuchen. Die Früchte werden nämlich zuvor extra in Rotwein pochiert.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG