Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Eingemachte Mirabellen vs. Mirabellen Frangipane Tarte

Eingelegte Mirabellen
Mirabellen Frangipane Tarte

Manchmal würden wir am liebsten den Geschmack des Sommers in den letzten Spätsommertagen konservieren. Wie das geht, verrät uns Jenni von „Monsieur Muffin“, denn sie hat einen echten Klassiker für uns: eingelegte Mirabellen. Die „gelben Zwetschgen“ sind als Unterart der Pflaume bekannt. Saftig eingelegt eignen sie sich perfekt für Obstsalat, Joghurt oder eben für Kuchen. Dazu passend hat Jenni von „Monsieur Muffin“ den Früchteklassiker modern interpretiert und hat eine saftige Mirabellen Frangipane Tarte gezaubert.

Omas Klassiker: Eingemachte Mirabellen

Eingemachte Mirabellen
Zutaten (für 5 Gläser à 300ml)
  • 1,5 kg Mirabellen
  • 200 g Einmachzucker
  • Außerdem: 5 Weckgläser mit Gummiring und Verschlüssen
Zubereitung der eingemachten Mirabellen

Schritt 1

Bevor ihr euch an das Einmachen der Mirabellen macht, hat Jenni einen Tipp für euch: Es ist sehr wichtig, dass die Gläser absolut sauber sind; daher spült einmal alle Gläser, Deckel und Ringe heiß aus und stellt sie umgedreht auf ein sauberes Tuch.

Anschließend wascht ihr die Mirabellen und lasst sie abtropfen, halbiert und entkernt die Früchte.

Schritt 2

Jetzt kocht ihr einen halben Liter Wasser mit Einmachzucker auf und lasst es etwas abkühlen. Nun schichtet ihr die Mirabellen eng in die Gläser und gießt die Zuckerlösung darüber, bis die Früchte mit Flüssigkeit bedeckt sind. Anschließend die Gläser verschließen.

Schritt 3

Füllt eine Fettpfanne 1-2 cm hoch mit Wasser und stellt die Weckgläser hinein. Jetzt gebt ihr die Gläser in den Backofen und erhitzt diesen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze. Wenn in den Gläser Luftbläschen aufsteigen, könnt ihr den Backofen ausstellen und die Gläser nach ca. 30 weiteren Minuten aus dem Ofen nehmen.

 

Wer mag, kombiniert die eingemachten Mirabellen mit griechischem Joghurt und Granola.

Omas Klassiker neu interpretiert: Mirabellen Frangipane Tarte

Mirabellen Frangipane Tarte
Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 140 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g zimmerwarme Butter

Für die Füllung

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 50 g Marzipan
  • 2 Eier
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Konditorsahne (Alternativ Crème double und Sahne zu gleichen Teilen)
  • 900 g Mirabellen

Für die Vanillecreme

  • 1 Bio-Zitrone
  • 400 g Schmand
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Außerdem

  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte
  • Nach Belieben: gehackte Mandeln oder Puderzucker
Zubereitung der Mirabellen Frangipane Tarte

Schritt 1 | Mürbeteig

Als erstes bereiten wir den Mürbeteig zu: Dazu verknetet ihr alle Zutaten (Mehl, Stärke, Mandeln, Ei, Backpulver, Zucker, Salz und die Butter) mit den Knethaken eines Rührgerätes oder per Hand zu einem gleichmäßigen Teig. Diesen anschließend mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nun legt ihr den Mürbeteig auf eine bemehlte Fläche – etwas größer als die Tarteform –, rollt ihn aus und legt ihn in eine gefettete Tarteform (19 cm). Nun den Rand andrücken, mit einem Messer den überstehenden Teig abschneiden und erneut 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2 | Füllung

Wascht, entkernt und viertet die Mirabellen.

Für die Füllung schlagt ihr Butter, Marzipan und Zucker schaumig auf, fügt die Eier einzeln hinzu, rührt die Mandeln ein und mixt das Ganze zu einer homogenen Masse. Die Sahne zum Schluss nur kurz unterheben.  

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Jetzt belegt ihr den Mürbeteig mit Backpapier und bedeckt ihn mit Hülsenfrüchten zum Blindbacken. Der Teig geht nun für 15 Minuten in den Ofen. Wenn ihr den Teig aus dem Ofen genommen habt, entfernt ihr vorsichtig die Hülsenfrüchten und das Backpapier und lasst den Teig kurz abkühlen.

Jetzt streicht ihr die Füllung auf und steckt die Mirabellen ringförmig in die Füllung. Nicht zu tief, da der Teig noch etwas aufgeht. Die Tarte 40-50 Minuten goldbraun backen. Nach Ende der Backzeit nehmt ihr die Form aus dem Ofen und lasst sie auskühlen. Ihr könnt die Tarte vor dem Servieren nach Belieben mit gehackten Mandeln oder Puderzucker bestäuben.

Schritt 3 | Vanillecreme

Für die Vanillecreme die Zitrone heiß abwaschen, den Saft auspressen und die Hälfte der Schale abreiben. Jetzt schlagt ihr den Schmand mit dem Mixer kurz auf und gebt den Vanillezucker dazu. Zitronensaft und -schale unterrühren. Die Tarte bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

MIrabellen Frangipane Tarte

Ähnliche Beiträge

  • Dein Koch-Plan für nächste Woche

    Euch steht auch eine stressige Woche mit vollen To-Do-Listen und knappen Deadlines bevor? Dabei fällt es euch schwer, abwechslungsreich zu kochen und reichlich Obst und Gemüse zu essen? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch!

  • Birnen-Walnuss-Kuchen

    Mit diesem Birnen-Walnuss-Kuchen wird für uns ein echter Herbsttraum wahr. Denn es handelt sich nicht etwa um einen normalen Birnenkuchen. Die Früchte werden nämlich zuvor extra in Rotwein pochiert.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG