Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mediterraner Nudelsalat

Perfekt zum Grillen oder als Hauptmahlzeit
Mediterraner Nudelsalat

Für alle, die genug von Nudelsalat haben, der vor Mayonnaise nur so trieft, haben wir hier die perfekte mediterrane Alternative.

Zutaten für ca. 6 Personen:

  • 500 g Nudeln
  • 150 g grüne Oliven
  • 150 g schwarze Oliven
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 150 g Pflücksalat
  • 100 g hauchdünne Salami
  • 1 Schlangengurke
  • 200 g Feta
  • 100 ml Olivenöl
  • 100 ml Essig
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung des Salats:

Zuerst die Nudeln in Salzwasser kochen, bis sie bissfest sind. Den Salat waschen und gut abtropfen lassen. Tomaten und Knoblauch hacken, die Salami in Streifen und den Feta in Stücke schneiden. Anschließend die Gurke schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Nun die Nudeln abschütten, etwas abkühlen lassen und in eine große Schüssel geben. Alle anderen Zutaten vorsichtig unter die Nudeln heben.

Zum Abschluss Essig und Öl hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dabei ruhig zu Anfang mit dem Öl etwas vorsichtig sein. Vielleicht wurden ja Oliven oder getrocknete Tomaten genutzt, die in Öl eingelegt waren? Dann darf gerne etwas weniger Olivenöl benutzen werden.

Ähnliche Beiträge

  • Stachelbeer-Chutney

    Dass die Foodistas Obst und Gemüse gekonnt in Szene setzen können, haben sie uns bereits mit ihren Rezepten Rhabarber Tiramisu, Spargelpanzanella und den Johannisbeer Brownie Cheesecake Bites bewiesen. Heute geht die Reise weiter mit Stachelbeeren. Meistens sind die kleinen Beeren eher sauer und werden deswegen häufig in Süßspeisen verwendet. Doch diesmal hat die Stachelbeere ihren Auftritt in einem herzhaften Gericht mit knusprigen Hähnchenkeulen.

  • Zwetschgen-Burger

    Die Zwetschgensaison geht los und wir können es kaum erwarten, die Früchte verarbeiten zu können. Nachdem Felix von Felix‘ Kochbook uns schon mit seinem Steaksalat überzeugt hat, zeigt er uns heute, wie man Zwetschgen auch wunderbar zu Ketchup verarbeiten kann. Der passt übrigens perfekt zu einem Burger mit Camembert und Rucola.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG