Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kürbisrisotto

Schlemmerei für die Seele
Rezept für ein Kürbisrisotto

Was läutet den Herbst besser ein als eine gehörige Portion Kürbis? Genau – nichts! Darum gibt es mit unserem Kürbisrisotto Rezept genau das richtige Soulfood für diesen Herbst. Herzhaft und lecker, ist es der perfekte Start für einen gemütlichen Abend.

Zutaten für das Risotto:

6 Personen
  • 500 g Risottoreis
  • 1 Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 ml Weißwein
  • 1 Liter Brühe
  • Olivenöl
  • etwas Butter
  • 200 g Ricotta
  • 200 g Parmesan

Zubereitung des Kürbisrisotto:

Zunächst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden, Kürbis ebenfalls würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel sowie den Kürbis 5 Minuten darin andünsten. Risottoreis und Knoblauch dazugeben und anschwitzen lassen. Nun den Reis mit Weißwein ablöschen und 3 Minuten stark kochen.

Dann die Hitze so reduzieren, dass das Risotto leicht köchelt. Insgesamt sollte das Risotto 20 Minuten kochen, bis Reis und Kürbis gar sind. Am besten die Brühe neben den Herd stellen und dann nach und nach jeweils eine Kelle davon zum Risotto dazugeben. Ganz wichtig ist, dass das Risotto ständig umgerührt wird. Die Konsistenz des Risottos wird sämig, weil die Flüssigkeit nach und nach dazugegeben wird und der Reis sie langsam aufnimmt. Kurz bevor das Risotto gar ist, ein Stück Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren. Vor dem Servieren die Teller mit 2 EL Ricotta dekorieren.

Ähnliche Beiträge

  • Blumenkohl mal anders - zwei leckere Rezepte zum Herbstanfang

    Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr wunderbare Kohlsorten, die wir voll auskosten wollen. Wie wäre es diesmal mit Blumenkohl? Wir haben ihn einmal als Pizza zubereitet und einmal mit einer asiatischen Marinade gebacken.

  • Cheesy Rosenkohl

    Die Foodistas haben uns erneut ein Rezept vom Feinsten zusammengestellt und das diesmal mit Rosenkohl. Beim Thema Rosenkohl scheiden sich bekanntlich ja die Geister. Doch mit diesem superleichten Rezept können wir vielleicht noch den ein oder anderen im „Team Rosenkohl“ willkommen heißen.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG