Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Grünkohl-Curry mit Süßkartoffeln

Der Klassiker auf neuen Wegen
Grünkohl-Curry mit Süßkartoffeln

Dass wir Grünkohl-Fans sind, brauchen wir spätestens jetzt nicht mehr zu erklären. Denn wir haben wieder ein neues Rezept mit dem tollen Wintergemüse für euch! Klassischer Grünkohl mit Mettwurst ist zwar auch lecker, aber Annalena und Johanna von HeyFoodsister haben sich für uns etwas ganz neues überlegt. Wie wäre es denn mal mit einem Grünkohl-Süßkartoffel-Eintopf mit Curry? Auch wenn es im ersten Moment verrückt klingt, solltet ihr es unbedingt testen!

Psst: Wenn es euch schmeckt, könnt ihr euch schonmal auf eine Fortsetzung freuen. Denn Annalena und Johanna haben ab jetzt jeden Monat ein Rezept für uns auf Lager.

Zutaten für das Curry:

für 4 Personen
  • 1-2 cm großes Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1,5 EL Currypulver
  • 0,5 TL Kurkumapulver
  • Chiliflocken nach Belieben
  • 2 Möhren
  • 1 große Süßkartoffel
  • 50 g braune Linsen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Limette
  • 0,5 EL Erdnussbutter
  • 6 Stängel Grünkohl
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. Joghurt, Naan-Brot, Schwarzkümmel und geröstete Erdnüsse zum Servieren
Zutaten Grünkohl-Curry

Zubereitung des Grünkohl-Currys:

Zunächst Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken, die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Lauchzwiebeln putzen und ebenfalls in Ringe schneiden. Den grünen Teil für später beiseitelegen.

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen. Die Gewürze (Koriander, Kreuzkümmel, Curry- und Kurkumapulver, eventuell Chiliflocken) hineingeben und bei mittlerer Hitze kurz anrösten. Dann Ingwer, Knoblauch, Lauchzwiebeln und die Zwiebelringe dazugeben und 2-3 Minuten andünsten.

In der Zwischenzeit Möhren und die Süßkartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit den Linsen in den Topf geben, 1-2 Minuten mitdünsten. Das Tomatenmark einrühren und alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Einmal aufkochen, anschließend 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis die Linsen gar sind und das Gemüse weich ist.

In der Zwischenzeit den Grünkohl waschen und in Streifen schneiden. Die Limette auspressen. Limettensaft und Erdnussbutter zum Curry geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Grünkohl hinzufügen und zugedeckt bei geringer Hitze 2-3 Minuten in der Soße mitgaren. Den fertigen Eintopf serviert ihr am besten mit Lauchzwiebelringen, Joghurt, Naan-Brot, Schwarzkümmel und gerösteten Erdnüssen.

Tipp: Wenn man die Gewürze nicht vorher mösern möchte, kann man auch eine fertige Mischung oder Currypaste nutzen.

Ähnliche Beiträge

  • Vegane Linsenbolognese

    Nudeln mit Bolognese essen wir sehr gerne! Wer aber lieber mal auf Fleisch verzichten möchte, sollte unbedingt die vegane Variante von Annalena und Johanna vom Foodblog Hey Foodsister ausprobieren.

  • Valentinstags-Rezepte

    Wir feiern gemeinsam mit den Foodistas den Valentinstag. Mit leckeren Herz-Berlinern und einem Blutorangen-Drink wird der Tag zu einem Gaumenschmaus.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG