Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rezept für Chicorée Salat mit Mandarinen und Ei

So wird der Salat richtig lecker
Chicorée Salat mit Mandarinen und Ei

Bevor wir euch hier erklären, wie man Chicorée zubereiten kann, müssen wir erst einmal eine Lanze für dieses Gemüse brechen. Denn bei uns Deutschen ist es nicht gerade beliebt. Völlig zu Unrecht! Zwar schmeckt er leicht bitter, aber wenn man den Strunk in der Mitte entfernt, ist das halb so wild. Außerdem bietet der Handel heute auch bitterstoffärmere Sorten. Wenn ihr den Chicorée dann noch mit etwas Süßem kombiniert, ist der Genuss garantiert. Die Bitterstoffe im Chicorée machen sich sogar besonders gut in Kombination mit Früchten, wie Berit von Marmeladekisses in ihrem Chicorée Salat Rezept beschreibt.

Zutaten für Chicorée Salat

Für 2 Personen
  • 4 Chicorée
  • 3 Eier
  • 3 Mandarinen
  • 3 Esslöffel Crème Fraîche
  • 6 Esslöffel Joghurt
  • Kresse
  • Currypulver
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung – so gelingt das Rezept für Chicorée Salat perfekt

Die Eier hart kochen, schälen und anschließend in Stücke schneiden. Den Chicorée waschen und in Scheiben schneiden. Wenn ihr eine bittere Sorte verwendet, solltet ihr den Kern entfernen. Wenn ihr nicht sicher seid, fragt am besten einfach beim Händler nach. Anschließend die Mandarinen schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Dann alle Zutaten zusammen mit Crème Fraîche, Joghurt und Curry in einer Schüssel vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

PS: Dieses Chicorée Rezept ist nicht nur lecker, sondern auch gesund!

Die Bitterstoffe sollen sich positiv auf die Verdauung, Kreislauf und Stoffwechsel auswirken. Außerdem liefern die im Chicorée enthaltenen Mineralstoffe Kalium, Zink, Folsäure und Kalzium sowie die Vitamine A, B und C jede Menge Power, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Ähnliche Beiträge

  • Eingemachte Mirabellen vs. Mirabellen Frangipane Tarte

    Manchmal würden wir am liebsten den Geschmack des Sommers in den letzten Spätsommertagen konservieren. Wie das geht, verrät uns Jenni von „Monsieur Muffin“, denn sie hat einen echten Klassiker für uns: eingelegte Mirabellen. Die „gelben Zwetschgen“ sind als Unterart der Pflaume bekannt. Saftig eingelegt eignen sie sich perfekt für Obstsalat, Joghurt oder eben für Kuchen. Dazu passend hat Jenni von „Monsieur Muffin“ den Früchteklassiker modern interpretiert und hat eine saftige Mirabellen Frangipane Tarte gezaubert.

  • Gyrostasche mit gebratenem Gemüse

    Auch diesen Monat hat uns Felix von Felix Kochbook ein Rezept vom Grill zubereitet – nämlich eine Gyrostasche mit gebratenem Gemüse. Der wohl berühmteste Kebap Laden in Deutschland ist damit bekannt geworden und auch verschiedene Fast Food-Ketten nutzen diese leckere Kombination für ihre Gyrostaschen. Wer eine Rotisserie besitzt, sollte diese nutzen, um auch das richtige „Gyrosfeeling“ zu bekommen. Das Rezept kann aber auch mit einer Pfanne am Herd umgesetzt werden.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG