Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Apfelrosen-Tarte

Nicht nur am Valentinstag ein wahrer Genuss

Apfelrosentarte

Sieht das nicht ganz besonders köstlich aus? Diese leckere Apfelrosen-Tarte ist nicht nur geschmacklich erste Sahne, sondern auch optisch ein echter Hingucker. Kreiert wurde diese süße Versuchung von Annalena und Johanna vom Foodblog HeyFoodsister. Nicht nur am Valentinstag, sondern auch an jedem anderen Tag beweisen die leckeren Apfelrosen, dass Liebe durch den Magen geht.

Zutaten für den Boden:

  • 225 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 110 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Gr. M)
  • Hülsenfrüchten zum Blindbacken z.B. Erbsen
  • Etwas Butter und Mehl
  • Tarteform (Ø 26 cm)

Für die Füllung:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 2 Eier
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Aprikosenkonfitüre

Für die Apfelrosen:

  • 3-4 rotschalige Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • Saft ½ Zitrone
  • 25 g Aprikosenkonfitüre
Apfelrosentarte

Zubereitung:

Zunächst die Tarteform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Salz und Butter in einer Schüssel grob verkneten. Das Ei zugeben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Tarteform ausrollen. Dann vorsichtig in die vorbereitete, eingefettete Form legen und diese komplett (inklusive Rand) damit auskleiden. Den Teig in der Form mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen

Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Mürbeteigboden mit einer Gabel mehrmals einpieksen, dann mit einem Bogen Backpapier bedecken und mit Hülsenfrüchten befüllen. Im vorgeheizten Ofen 8 Minuten mit Hülsenfrüchten blindbacken. Dann Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und den Boden weitere 2 Minuten backen. Herausnehmen und kurz auskühlen lassen.

Für die Füllung weiche Butter, Zucker und Vanillepaste hell schaumig aufschlagen. Ein Ei nach dem anderen gründlich unterrühren. Dann gemahlene Haselnüsse, Mehl und Zimt zufügen und ebenfalls unterrühren. Die Aprikosenkonfitüre auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Haselnussfüllung darauf glattstreichen.

Für die Apfelrosen die Äpfel vierteln, entkernen und in sehr feine Scheiben schneiden. 3 EL Zucker, den Saft einer halben Zitrone und reichlich Wasser in einer Pfanne oder einem breiten Topf erhitzen. Die Äpfel portionsweise etwa 2 Minuten im siedenden Wasser weichgaren, dann abschöpfen. Die Äpfel sollten biegsam sein, jedoch nicht zerfallen. Um die Apfelrosen zu formen eine (kleine) Apfelscheibe aufrollen, dann nacheinander weitere (immer größere) Apfelscheiben herumwickeln. So mehrere Apfelrosen unterschiedlicher Größe formen. Diese in die Tarteform auf die Haselnussfüllung setzen.

Die Tarte im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen. Dabei eventuell nach 20 Minuten mit einem Bogen Backpapier abdecken, damit die Apfelröschen nicht zu dunkel werden. In der Zwischenzeit 2 EL Aprikosenkonfitüre mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf erwärmen, die Apfelrosen nach Ende der Backzeit damit bepinseln. Anschließend vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

Noch mehr Rezepte von Annalena & Johanna findet ihr hier:

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG