Gemüse Focaccia Rezept

In wenigen Schritten perfekt gebacken!
Gemüse Focaccia Rezept

Focaccia selber machen, das zählt zu den besonderen italienischen Momenten im Leben. Das leckere Fladenbrot aus Hefeteig schmeckt köstlich, wenn man gute und frische Zutaten verwendet. Berit von Marmeladekisses verrät, wie Focaccia Backen am besten gelingt und verrät hier ihr Rezept für eine Gemüse Focaccia. Übrigens: An der Frage, was besser ist, Focaccia oder Pizza, scheiden sich die Geister.

Zutaten, die Ihr benötigt

Für ein großes Blech
  • 700 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • Salz
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Esslöffel Honig
  • Olivenöl
  • Ca. 600 g frisches Gemüse nach Wahl
  • 3 Knoblauchzehen
  • Frischer Pfeffer
  • Frische Kräuter nach Wahl

Zubereitung – so wird die Focaccia mit Gemüse unwiderstehlich

Zuerst macht ihr einen klassischen Hefeteig. Dafür das Mehl, den Honig und eine ordentliche Prise Salz in eine Schüssel geben, die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und zum Mehl geben. Die Mischung vorsichtig mit den Händen kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Den Teig mit einem Tuch abdecken und 40 bis 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Während der Teig geht, das Gemüse putzen, in Stücke schneiden und in einer Pfanne mit reichlich Olivenöl für 3 Minuten anbraten. Den Knoblauch schälen und hacken und mit 10 Esslöffeln Olivenöl vermischen.

Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Fläche bis zur Größe des Backblechs ausrollen und dann auf das Backblech legen. Am besten legt ihr Backpapier darunter. Das Gemüse auf dem Teig verteilen und anschließend die Knoblauch-Öl-Mischung darüber geben. Anschließend die Focaccia für ca. 30 Minuten backen. Wer mag, kann anschließend frischen Pfeffer oder frische gehackte Kräuter auf die Focaccia geben.

Ähnliche Beiträge

  • Brombeer-Kräutersalat mit Parmesan Dinkel Nocken

    Ein leichter Sommer-Salat mit einer fruchtigen Brombeer-Vinaigrette und herzhaften Parmesan Dinkel Nocken – die perfekte Kombination für eine Geschmacksexplosion im Spätsommer!

  • Rahmwirsing mit Kartoffel-Karotten-Rösti

    Zum Thema Wirsing fällt euch nur die aufwendige Hausmannskost aus Großmutters Küche ein? Dann wird es Zeit für dieses frische Wirsing-Rezept: Désirée vom Blog a matter of taste zeigt euch in ihrem liebsten Herbst-Rezept, wie einfach und leicht ihr Wirsing zubereiten und kombinieren könnt.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG