Rezept für Blumenkohl-Steaks mit Kräuterdip

Purer veganer Genuss, der gesund ist!
Blumenkohl Steaks mit Kräuterdip

Vegane Steaks liegen voll im Trend. Und wenn sie aus Blumenkohl sind, dann sind sie besonders gesund. Denn der steckt voller Vitamine und hat kaum Kalorien. Blumenkohl kochen ist dabei allerdings nicht angesagt. Bei diesem Rezept gibt’s Blumenkohl im Backofen. Dazu braucht es übrigens keine der exotischeren Züchtungen, die in violett oder orange zu haben sind. Tolle Blumenkohl Ideen gibt es auch für die ursprüngliche Variante, wie „Deutschland - Mein Garten“ hier zeigt.

Zutaten für Blumenkohl-Steaks mit Kräuterdip

Für 2 Personen

Für die Steaks:

  • 1 großer Blumenkohl
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer

Für den Dip:

  • 200 g Sahnejoghurt
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • 1 Handvoll frischer Dill
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & Pfeffer

Außerdem:

  • 2 Esslöffel Semmelbrösel
  • 2 Esslöffel frisch geriebener Parmesan

Zubereitung – so wird Blumenkohl einfach köstlich

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Blätter vom Blumenkohl entfernen und das Ende des Strunks abschneiden. Zwei gegenüberliegende Seiten so abschneiden, dass sie glatt sind. Die abgeschnittenen Reste beiseitelegen, sie werden später noch gebraucht. Den übrigen Blumenkohl in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden.

Das Öl mit dem Paprikapulver sowie etwas Salz und Pfeffer vermengen. Die Blumenkohlsteaks von beiden Seiten marinieren. Auf einem Backblech ungefähr 20 Minuten backen, vorsichtig wenden und weitere 15 Minuten bräunen.

Die Blumenkohlreste sehr fein hacken und ohne Öl bei mittlerer Hitze anrösten. Semmelbrösel und Parmesan dazugeben und unter ständigem Rühren weiter rösten, bis die Mischung eine goldbraune Farbe angenommen hat.

Für den Dip die Kräuter fein hacken, die Knoblauchzehe pressen und alles mit dem Sahnejoghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Steaks mit den Bröseln bestreuen und zusammen mit dem Kräuterdip servieren. Blumenkohl zubereiten ist mit diesem Rezept einfach und lecker.

Ähnliche Beiträge

  • Gärtnerbier - frisch, lecker, verdient!

    Das „Gärtnerbier – frisch, lecker, verdient“ überzeugt mit seinem klassisch herben Pilsgeschmack und ist die perfekte Erfrischung für alle, die das Leben im Grünen lieben und feiern – ehrlich, bodenständig und mit einem kleinen Augenzwinkern. Im Garten Bier trinken und sich über das Geschaffte freuen macht immer besonders viel Spaß.

  • Raclette Ideen

    In der Weihnachtszeit gibt es besonders viele Traditionen: Weihnachtsbaum schmücken, die Krippe aufstellen und Plätzchen backen. Und was gibt es dann besseres als sich mit einem schönen Raclette Abend mit den Freunden zu belohnen? Die passende Inspiration findet ihr bei uns!

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG