DIY Blumenhaarkranz für Deinen Summer of Love

Blumenhaarkranz

Rund 50 Jahre nach dem Summer of Love sieht man heute auf Festivals und Partys wieder Blumenschmuck im Haar, zu Hochzeit oder Kommunion gehört er sowieso zu den Beauty Must-haves. Bei diesem Style machen wir natürlich mit! Statt nach San Francisco zu reisen, ist Anne von frisch verliebt auf der Malzwiese in Berlin gelandet und zeigt das ultimative Blumenhaarkranz-DIY mit Pfingstrosen und Schleierkraut.

Das benötigt ihr für einen Kranz aus Blumen

  • Eure Lieblingsblumen (wie Pfingstrosen oder Nelken, Chrysanthemen, Pistazie und Schleierkraut)
  • Floristikband (aus dem Blumenfachhandel)
  • Drahtschere
  • Schere
  • Wickeldraht
  • Satinband

Schritt 1

So bindet ihr einen Blumenkranz für die Haare

Den Draht nehmen und einmal um den Kopf legen. Diese Länge verdoppeln und etwa fünf Zentimeter dazugeben. Tipp: Bei sehr schweren Blumen könnt ihr den Draht auch verdreifachen. Draht abschneiden und zu einem Kranz formen. Den Draht miteinander verdrehen. Es sollten keine spitzen Enden abstehen.

Schritt 2

Den Kranz mit selbstklebendem Floristenband umwickeln, damit der unschöne Draht nicht mehr zu sehen ist, und der Kranz insgesamt an Stabilität gewinnt.

Schritt 3

Blumen und Zweige auf eine Länge von vier bis fünf Zentimeter kürzen.

Schritt 4

Einige Stängel Schleierkraut und Zweige an den Kranz binden. Dazu einige Stängel an den Draht legen und mit Floristenband einige Male umwickeln. Mit weiteren Stängeln wiederholen.

Schritt 5

Ein längeres Stück Floristenband abschneiden. Anschließend den Stängel der Pfingstrose mit dem Band umwickeln und dann den Stängel an den Kranz binden. Das restliche Floristenband um den Draht wickeln. Durch das doppelte Umwickeln wird die Pfingstrose besonders gut am Kranz befestigt und kann nicht herausrutschen. Beim zweiten Umwickeln könnt ihr bereits Schleierkraut oder Zweige einarbeiten.

Schritt 6

Mit den restlichen Pfingstrosen fortfahren und immer wieder etwas Schleierkraut und einige Zweige mit einwickeln. Nach den Pfingstrosen werden noch einmal wie am Anfang etwas Schleierkraut und einige Zweige an den Kranz gebunden.

Extra-Tipps

  • Besonders schön sieht der Blumenkranz aus, wenn alle Blüten in eine Richtung gebunden werden und die Blumen schön gleichmäßig verteilt sind.
  • Wer auf das Satinband verzichten möchte, kann den Kranz auch ohne verwenden. Allerdings klebt das Floristenband leicht, es trocknet aber innerhalb einiger Stunden.
  • Statt des Satinbands kann der Blumenkranz auch rundherum mit Schleierkraut und Zweigen gebunden werden.
  • Je mehr Blumen und Zweige ihr verwendet, umso schwerer wird der Kranz. Es ist deshalb wichtig, nicht zu viele große und schwere Blumen zu verwenden.
  • Der Blumenkranz hält sich einige Tage, wenn ihr ihn regelmäßig mit Wasser besprüht und auf einem Teller mit etwas Wasser lagert. Generell sollte immer mit sehr frischen Blumen gearbeitet werden. An besonders heißen Tagen kann der Blumenkranz auch zusätzlich im Kühlschrank gelagert werden, dieser sollte aber nicht zu kalt eingestellt sein.

Ähnliche Beiträge

  • DIY Orchideen Tischdeko in Pink

    Pink ist eine besondere Farbe – es gibt sogar einen „National Pink-Day“. Wer hat Lust auf eine Party zu dieser knalligen Farbe? Dafür haben wir ein tolles DIY für euch: Elena von detaillovin zeigt euch, wie ihr mit Orchideen...

  • Pflanzen-Upcycling aus alten T-Shirts

    Habt ihr auch noch alte T-Shirts im Kleiderschrank? Oder Stoffreste im Keller? Prima, denn daraus könnt ihr schnell tolle Pflanzenhänger zaubern. Die Makramee Hängeampel für eine Topfpflanze ist nachhaltig und...

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG