Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Strauß des Monats November

November, November…

Regen und Nebel wechseln sich ab, die Sonne lugt nur ab und zu durch die Wolken, wir verbringen bei Herbststürmen die Abende auf der Couch. Kühles und tristes Wetter bestimmt den November. Aber es beginnt auch die Zeit der Lichterketten und der ersten zaghaften Weihnachtsdekoration. Wir machen es uns gemütlich und genießen die gemeinschaftliche Zeit zu Hause im Kreise der Familie.

Aber auch wenn die kühlen Töne diesen Monat bestimmen, zeigen wir mit dem Strauß des Monats, dass diese Farbwelt auch wunderschön sein kann. Vom Graugrün des Eukalyptus über das zarte Rosé der Protea bis hin zum hellen Flieder des Limoniums – unser Strauß des Monats versprüht eine zarte Eleganz und ist zudem noch besonders langlebig. Allein die Königsprotea hält sich bis zu drei Wochen in der Vase. Und was wäre ein Winterstrauß ohne Eukalyptus?

Langlebige Schnittblumen

Michel Frings von der Tannendiele in Düsseldorf hat bei der Auswahl der Blumen für unseren November-Strauß sein besonderes Können bewiesen und ein traumhaftes Bouquet aus langlebigen Blumen zusammengestellt, das lange Freude bereitet, solang man regelmäßig das Wasser wechselt und die Stiele der Blumen immer wieder frisch anschneidet. Auch nach einer Woche haben wir kaum optische Veränderungen feststellen können.

Im Strauß des Monats November sind enthalten:

  • Königsprotea
  • Großblättriger Eukalyptus
  • Federgerbera
  • Disteln
  • Strandflieder (Limonium)
  • Seidenpflanze (Oxypetalum)

Trockenblumen selbst gemacht

Einen weiteren Pluspunkt bieten vor allem Disteln, Eukalyptus und Königsprotea, die hervorragend zum Eintrocknen geeignet sind. Somit hat man in zweifacher Hinsicht etwas von diesen Schönheiten – zum einen ganz frisch in der Vase und zum anderen als Trockenstrauß. Zum richtigen Eintrocknen sollte man allerdings ein paar Punkte beachten. Deshalb haben wir hier eine kurze Anleitung für euch.

1. Der richtige Zeitpunkt

Ehe man mit dem Trocknen beginnt, sollte man sich natürlich zunächst einmal an den frischen Blumen erfreuen. Anschließend sollte aber vermieden werden, dass der Welk-Prozess einsetzt. Blumen, die bereits verwelken, verlieren ihre Farbe und sind nach dem Trocknen nicht mehr ansehnlich. Deshalb unbedingt die Blumen im Auge behalten und im noch frischen Zustand zum Trocknen aufhängen.

2. Einzeln oder im Strauß

Vor dem Eintrocknen sollte entschieden werden, ob die Blumen im Ganzen als Strauß oder einzeln getrocknet werden sollen. In jedem Fall sollten vorher alle welken oder weniger frischen Blumen und Elemente entfernt werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Anschließend kann dann ein Garn oder Band um die Stiele gebunden werden. Das Band muss fest sitzen, aber ohne in die Stiele einzuschneiden. Mit einer Schlinge am Ende des Bandes kann der Strauß bzw. die einzelnen Blumen nun kopfüber aufgehangen werden.

3. Der richtige Standort für selbstgemachte Trockenblumen

Der ideale Standort zum Trocknen von Schnittblumen ist:

  • dunkel
  • trocken
  • luftig

Hier kommen zum Beispiel gut belüftete Vorratskammern oder kühle Gartenhäuschen in Frage. Aber auch sonst können Blumen so ziemlich überall zum Trocknen aufgehangen werden. Idealerweise hängen sie dabei an einer Gardinenstange oder in der Nähe eines Fensters, denn die Zugluft beschleunigt den Trockenvorgang. In jedem Fall müssen die Blumen aber kopfüber aufgehangen werden. Auf keinen Fall sollten Blumen im Liegen trocknen, da dann die Gefahr besteht, dass die Blumen, die unten liegen, zerdrückt werden, ehe sie getrocknet sind.

4. Selbstgemachte Trockenblumen brauchen Zeit

Sind alle Punkte beachtet und die Blumen zum Trocknen aufgehangen, heißt es warten. Selbstgemachte Trockenblumen brauchen Zeit. Dabei gilt, dass feinblättrige Blumen, wie hier der Eukalyptus, schneller trocknen, während große Blumen sowie dicke Knospen, wie hier die Protea, länger brauchen. Ob die Blumen fertig getrocknet sind, ist daran zu erkennen, dass der gesamte Strauß raschelt.

Durch das Trocknen lassen sich wunderschöne Momente und besondere Erinnerungen für lange Zeit konservieren.

Mehr als ein Blumenladen – die Tannendiele in Düsseldorf

Mit viel Liebe zum Besonderen bietet Michael Frings und sein Team in der Tannendiele kreative Arrangements aus Blumen und Pflanzen von Gärtnern aus der Region, eine große Auswahl an Deko-Gefäßen und florale Konzepte für jeden Anlass. Im Onlineshop und dem Self-Service-Bereich vor dem Laden bietet die Tannendiele zudem noch einen zusätzlichen Service zum sicheren und kontaktlosen Bezahlen. Jeden Tag wird der Self-Service mit frischen Blumensträußen und weiteren Pflanzen bestückt, aus denen der Kunde auswählen kann.

Im Laden bietet sich dem Kunden eine riesige Auswahl an Grünpflanzen, die das Herz jeden Urban Junglers höher schlagen lässt. Dabei helfen Michael und sein Team aber nicht nur bei der Auswahl der richtigen Zimmerpflanze, sondern beraten auch, wenn es der Pflanze im eigenen Zuhause mal nicht so gut gehen sollte.

Michael von der Tannendiele findet man aber nicht nur in seinem wunderschönen Laden in Düsseldorf-Derendorf, sondern auch im Fernsehen. Seit über einem Jahr zeigt Michael Frings regelmäßig als TV-Florist in der ZDF-Sendung „Volle Kanne“, wie viel Kreativität und Liebe zu Blumen und Pflanzen in ihm steckt.

Wer den wunderschönen Laden in Düsseldorf einmal selbst besuchen möchte, findet ihn hier:

Tannendiele

Tannenstr. 15
40476 Düsseldorf
Tel.: +49 179 5893636

Mail: info@tannendiele.de

Öffnungszeiten:

Mo bis Mi – Nur nach Vereinbarung

Do und Fr – 7:00 – 19:00 Uhr
Sa – 7:00 – 16:00 Uhr

Jeden 1. Donnerstag im Monat:

Tannenrausch bis 22 Uhr

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Grünkohl-Curry mit Süßkartoffeln

Dass wir Grünkohl-Fans sind, brauchen wir spätestens jetzt nicht mehr zu erklären. Denn wir haben wieder ein neues Rezept mit dem tollen Wintergemüse für euch! Klassischer Grünkohl mit Mettwurst ist zwar auch lecker, aber Annalena und Johanna von HeyFoodsister haben sich für uns etwas ganz neues überlegt. Wie wäre es denn mal mit einem Grünkohl-Süßkartoffel-Eintopf mit Curry?

Weiterlesen »

Frühlingshafter DIY Blechdosen-Kranz

Kränze kennt ihr nur zur Adventszeit? Dann passt jetzt mal gut auf, denn im Frühjahr machen eure
Frühlingsblüher als Kranz angeordnet eine besonders gute Figur! Sophie von Sophiagaleria hat diese tolle Idee für euch vorbereitet, die ihr mit alten Haushaltsgegenständen ganz einfach umsetzen könnt.

Weiterlesen »

Frisch & lecker ins neue Jahr

Wir starten gemeinsam mit den Foodistas frisch und lecker ins neue Jahr! Dabei haben wir natürlich direkt zwei Rezepte für euch auf Lager, denn bei kaltem, grauen Wetter eignet sich nichts besser als eine leckere Süßkartoffelsuppe oder ein warmer Linseneintopf.

Weiterlesen »
Tischdeko aus Tulpen

DIY Tischdeko aus Tulpen

Die besten Partys finden in der Küche statt! Da stimmen wir Bloggerin und Stylistin Anastasia Benko voll zu. Und sie war sogar bei „Deutschlands größter Küchenparty“ mit Johann Lafer dabei! Dort sorgte sie…

Weiterlesen »

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG