Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

DIY zum Muttertag - Lass das mal mit Papa machen

Einfach der Hammer: Blumengrüße zum Muttertag

Jede Mutter ist die beste der Welt. Und zum Muttertag am 10. Mai wollen alle Kinder – ob kleine oder erwachsene – das auch zeigen. Zum Beispiel mit Blumen, Pralinen oder einem Frühstück am Bett. Und da sich jede Mama auch über etwas Selbstgemachtes freut und in diesem Jahr keine Basteleien aus der Kita oder der Schule kommen können, haben wir für euch das Rundum-Sorglos-Paket! Frei unter dem Motto – Lass das mal mit Papa machen!

Zum Muttertag gehört unbedingt eine selbstgestaltete Karte, ein liebevoll gemaltes Bild und ein paar Blumen. Wer nicht ganz so kreativ ist oder neue Ideen braucht, bekommt hier alles, was er oder sie benötigt: eine DIY-Anleitung für eine selbstgemachte Karte, Freebies zum Ausmalen sowie tolle Anhänger, die ihr an den Muttertags-Blumengruß hängen könnt.

PM20_TGG_Muttertag_B1 (1)-min


Das benötigt ihr für die Karte:

  • Frische Blumen mit flachen Blüten, z. B. Stiefmütterchen, aber auch bunter Mohn, Veilchen oder einzelne Hortensienblüten
  • Festes weißes Papier
  • Küchenrolle
  • Kleinen Hammer
  • Feste Unterlage
  • Schere

Dauer: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Was benötigt man dafür? Man braucht nur ein paar frische Blüten, am besten holt man dafür die Lieblingsblumen der Beschenkten. Zur Not kann man aber auch im Garten oder auf dem Balkon ein paar Frühjahrsblumen pflücken. Außerdem braucht man festes weißes Papier für die Karte, etwas Küchenrolle, einen kleinen Hammer und eine feste Unterlage.

Welche Blumen kann man nehmen? Gut eignen sich flache Blüten mit intensiven Farben, zum Beispiel Stiefmütterchen, aber auch bunter Mohn, Veilchen oder einzelne Hortensienblüten sehen schön aus. Passende grüne Pflanzenblätter machen sich ebenfalls gut dazu.

Schritt 1

Als erstes schneidet man das Papier als Klappkarte zurecht und legt sie auf eine feste Unterlage, zum Beispiel ein Küchenbrett. Auf der Vorderseite der Karte werden dann die Blüten so verteilt, dass es hübsch aussieht. Danach deckt man alles vorsichtig mit zwei Lagen Küchenpapier ab.

Achtung: Die farbige Seite der Blüte sollte jeweils nach unten gewendet auf dem Papier liegen.

Schritt 2

Dann klopft man mit dem Hammer vorsichtig die Blüten nach. Nicht zu fest, damit das Papier nicht zerreißt. Wenn sich die Blüte im Küchenpapier abzeichnet, kann man alles noch einmal gut andrücken und dann die Küchenrolle und die Blüte abnehmen.

Schritt 3

Kontur und Farbe der Blüte sind nun auf dem Papier zu sehen. Mit einem handschriftlichen, liebevollen Gruß – und am besten auch noch den passenden Blumen dazu – entsteht so ein stimmiges Geschenk für die liebste Mutter.

Ausmalbilder zum Download

Wem das noch nicht genug ist, der kann auch noch ein selbstgemaltes Bild verschenken. Hier haben wir neue Ausmalbilder für euch, die perfekt zum Muttertag passen. Mit viel Spaß beim Ausmalen für Klein und Groß!

Blumenetiketten zum Ausdrucken

Das Geschenk zum Muttertag wird erst richtig rund, wenn Mama noch ihre Lieblingsblumen dazu bekommt. Das muss nicht immer der große Strauß roter Rosen sein, denn auch ein kleiner Strauß aus liebevoll zusammengestellten Blumen oder eine Gartenpflanze machen sie glücklich. Damit auch hier der besondere Gruß nicht fehlt, könnt ihr euch die passenden Etiketten dazu herunterladen.

Einfach den gewünschten Anhänger ausdrucken, entweder auf normalem Papier und anschließend auf z. B. Tonkarton kleben oder direkt festeres Druckerpapier verwenden, danach ausschneiden und mit dem Locher ein Loch hineinstanzen. Anschließend noch ein schönes Band oder eine Kordel durchfädeln und an die Blumen hängen. Fertig ist euer ganz individuelles Geschenk zum Muttertag!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG