Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

DIY Tischdeko zur Hochzeit

Lass deinen großen Tag erblühen

Die Hochzeit – einer der schönsten Tage im Leben, der unvergesslich bleiben soll. An so einem Tag gehören Blumen selbstverständlich auch dazu – und das nicht nur im Brautstrauß. Wenn ihr auch noch mitten in der Planung für eure Hochzeit seid und nach einer Idee für eine blumige Tischdeko sucht, schaut doch einfach mal bei Moni und Steffi von Decorize vorbei: Die Beiden zeigen euch, wie ihr mit frischen Blumen eine tolle Tischdeko zaubern könnt.

Wir haben zwei verschiedene DIYs für euch, die eure Hochzeitsfeier zu einem ganz besonders blumigen Highlight machen. Und das Tolle daran – ihr könnt alles ganz einfach selbst herstellen. Die Anleitung für wunderschöne Platzkarten und ein eindrucksvolles Centerpiece bekommt ihr hier.

DIY 1: Platzkarten

Dauer: 15 Minuten (pro Platzkarte)

Schwierigkeitsgrad: einfach

Ihr benötigt:

  • „Pink Kisses“ Nelken im Topf
  • goldene Drahtringe, ca. 10 cm Durchmesser
  • selbstklebendes Floristenband
  • Trockenblumen / Trockengräser
  • Namensschilder und ein dünnes Band zum Anbinden
  • Schere

Schritt 1

Schneide dir mit der Schere ca. 4 – 6 Blüten von deinen „Pink Kisses“ ab und lasse dabei jeweils einen Stiel von etwa 5 cm Länge mit dran.

Lege dir nun ein Mini-Sträußchen zwischen den Fingern zurecht und nimm ein paar kleine Trockenblumen oder Gräser mit dazu. Wiederhole das Ganze auf der gegenüberliegenden Seite, so dass du 2 Mini-Sträuße zwischen den Fingern hältst, die quasi „Fuß an Fuß“ miteinander liegen.

Schritt 2

Wickle nun das selbstklebende Floristenband fest um die Schnittstellen der beiden Sträußchen und verbinde sie so miteinander. Übrigens: die meisten Floristenbänder entwickeln ihre Klebkraft erst dann, wenn man das Band dehnt, es also auseinanderzieht!

Als nächstes fixierst du nun das Nelken-Sträußchen wieder mit Hilfe des Floristenbandes am Drahtring.

 

Schritt 3

Jetzt geht es auch schon an die Namen deiner Gäste: Schreibe den Namen auf einen kleinen Papierkreis mit einem Durchmesser von ca. 5 cm, loche den Kreis und binde ihn mit Hilfe einer dünnen Schnur seitlich an Ring und Blumen fest.

So kannst du nun alle deine Gäste mit blumigen Platzkarten ausstatten und sie kurz vor deiner Feier hübsch mit Teller und Textilservietten zusammen auf deiner Festtafel platzieren.

 

Tipp: Je nach Anzahl der Gäste auf deiner Feier kann die Anfertigung der Platzkarten ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Damit alle Platzkarten zu Beginn deiner Feier noch frisch und munter aussehen, lege die fertigen Nelken-Ringe so lange in den Kühlschrank bis du alle Ringe fertig hast. Dort bleiben die „Pink Kisses“ länger frisch. Die fertigen Platzkarten-Ringe sollten erst kurz vor Beginn der Feier auf den Tischen platziert werden und zwischen Anfertigung und Feier solltest du nicht mehr als 6 Stunden vergehen lassen.

DIY 2: Tischnummern

Dauer: 30 Minuten (pro Tischnummer)

Schwierigkeitsgrad: einfach

Ihr benötigt:

  • „Pink Kisses“, 5–6 Töpfe
  • Trockenblumen / Trockengräser
  • goldene Drahtringe, ca. 10 cm Durchmesser
  • Angelschnur
  • Schere
  • Heißkleber
  • Blumenerde
  • 2 Holzspieße
  • Großes Gefäß, Kiste oder Dose, ca. 25 cm Durchmesser
  • Kunststoff-Folie

Schritt 1

Lege deine Kiste, Dose oder ähnliches mit Kunststofffolie aus und befülle sie anschließend mit frischer Blumenerde. So kannst du das Blumengesteck später auch unbesorgt mit Wasser gießen, ohne das Feuchtigkeit durch deine Kiste hindurchsickert.

Bevor du die „Pink Kisses“ nun in deine Dose pflanzt kommt die Angelschnur zum Einsatz: mit ihr bindest du die hübschen Nelken eng zusammen, so dass aus vielen kleinen Blüten optisch eine große Blüte wird. Finde dabei ein gutes Mittelmaß aus „zu fest“ und „zu locker“, denn die Blumen sollen ja nicht verletzt werden.

Schritt 2

Nun kannst du damit beginnen, die „Pink Kisses“ in ihr neues Zuhause umziehen zu lassen. Dabei würden wir empfehlen, zunächst den äußeren Rand rundherum zu bepflanzen und die Mitte auszusparen.

Am besten nimmst du die Nelken aus ihrem Topf, schüttelst die überschüssige Erde in das Pflanzgefäß und lockerst das Wurzelwerk vorsichtig mit den Händen, bevor du die Pflanze einsetzt.

Tipp: In die Mitte kannst du ganz wunderbar die Pflanze einsetzen, der du weiter oben für die Platzkarten die Blüten abgeschnitten hast. In der Mitte reicht nur grün nämlich vollkommen aus, da du dort später ja auch noch die Tischnummerhalterung platzierst.

Schritt 3

Hast du das Pflanzgefäß vollends mit den „Pink Kisses“ ausgefüllt, kommt die weitere Dekoration mit Trockengräsern, Ähren oder was immer du dafür nehmen möchtest und was zu deiner Hochzeitsdeko passt. Trockenblumen und Gräser sind momentan ja sehr im Trend und wundervolle Begleiter der pinken Nelken.

Bevor du sie großzügig und so wie es dir gefällt rundherum um die Nelken verteilst und die Gräser einfach in die Erde steckst, solltest du die Nelken in ihrem neuen Zuhause einmal wässern.

Schritt 4

Nun kannst du auch schon damit beginnen, deine Tischnummer zu basteln: Dafür nimmst du dir zwei Stäbe aus Holz, Metall oder Kunststoff und klebst sie mit Hilfe von Heißkleber links und rechts an den goldenen Drahtring.

Die erste Tischnummer für deine Hochzeit ist nun schon fast fertig: Als letzte Schritte verzierst du nun die beiden Klebestellen links und rechts am Ring mit jeweils einer abgeschnittenen Nelkenblüte, die du mit dem selbstklebenden Floristenband umwickelst und sie damit am Ring fixierst.

Nun noch die vorbereitete Tischnummer mit Hilfe eines dünnen Fadens oben am Ring befestigen und alles mit den Stäben in der Mitte deines Nelkengestecks in die Blumenerde stecken.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2019 - eine Initiative der Landgard eG