Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

DIY Oster-/Frühlingskranz

Ostern kann kommen!

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und draußen erwacht die Natur. Kurzum – der Winter verabschiedet sich langsam und der Frühling und somit auch Ostern stehen vor der Tür. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon dekoriert oder seid ihr noch auf der Suche nach einer passenden Deko-Idee? Schaut doch sonst einfach mal bei Yvonne vom Blog Villa König vorbei und lasst euch inspirieren: Sie hat sich in diesem Jahr wieder für einen Kranz entschieden und zeigt euch, wie ihr den Osterkranz nach den Feiertagen mit wenigen Handgriffen in einen wunderschönen Frühlingskranz verwandeln könnt.

Ideenwerkstatt_Villa_Koenig_Osterkranz_Startbild

Ihr benötigt:

  • 1 Eisenring (alternativ könnt ihr auch Draht nehmen, den ihr zum Kreis gebunden habt)
  • Kleine Wasserröhrchen (gibt es sowohl beim Blumenhändler als auch in Bastelgeschäften)
  • Birkenreisig
  • Heidelbeerzweige
  • Federn
  • Narzissen
  • Blumendraht
  • Gartenschere
  • 1 Holzbrett (passend zum Durchmesser des Kranzes)
  • Bleistift, Farbe und Pinsel
  • Braunen Wachs (optional)

Und so geht’s:

Schritt 1:

Umwickelt den Eisenring zunächst mit dem Birkenreisig. Achtet hierbei darauf, dass dieser nicht zu dick ist und sich gut biegen lässt.

Befestigt den ersten Zweig am besten gut mit Draht. Die nächsten Zweige könnt ihr dann einfach um den Ring binden und ineinander feststecken. Somit entsteht ein sehr natürlicher, etwas wilderer Look.

Entscheidet hierbei selbst, wieviel Reisig ihr um den Kranz bindet – je nachdem, ob ihr den Kranz etwas dicker oder dünner haben wollt, bindet ihr einfach bis zur gewünschten Kranzdicke.

TIPP: Statt einen Kranz selbst zu binden, könnt ihr selbstverständlich auch auf bereits gebundene Kränze, wie beispielsweise einen Weidenkranz, zurückgreifen und diesen schmücken.

Schritt 2:

Sobald ihr die gewünschte Kranzdicke erreicht habt, könnt ihr noch ein paar abstehende, kleinere Zweige feststecken. Anschließend kürzt ihr die Heidelbeerzweige und steckt sie auf eine Seite des Kranzes, wenn ihr den Zweig genau wie Yvonne auch nur „halb“ binden wollt.

Seid ihr damit fertig, könnt ihr die kleinen Federn auch bereits im Kranz verteilen.

Schritt 3:

Nun kommen die kleinen Wasserröhrchen ins Spiel: Umwickelt die Röhrchen mit Draht, befestigt sie so im Kranz, dass sie kaum zu sehen sind und steckt dann eure Narzissen in die einzelnen Röhrchen.

TIPP: Um eine „Wasserschlacht“ zu vermeiden, befüllt die Röhrchen am besten erst mit Wasser, wenn ihr den Kranz bereits aufgehangen habt.

Schritt 4:

Jetzt geht es auch schon an die Gestaltung des Schildes für den Kranz. Hier könnt ihr selbst entscheiden, für welchen Stil ihr euch entscheidet: Ob aufwändig im Handlettering-Stil oder schlicht und einfach wie Yvonne – it´s your choice!

Aber ganz gleich für welchen Stil ihr euch entscheidet – bevor ihr startet, sägt zunächst das Brett in der passenden Größe zum Kranz zu und streicht es weiß. Nach dem Trocknen schreibt ihr dann mit einem Bleistift „Frohe Ostern“ auf die eine und „Frühling“ auf die andere Seite, bevor ihr euren Schriftzug mit einer Farbe eurer Wahl ausmalt.

TIPP: Bastel- oder Kreidefarbe trocknet sehr schnell, sodass ihr nicht lange warten müsst bevor ihr das Schild am Kranz befestigt.

Schritt 5:

Zum Schluss könnt ihr noch einige kleinere Korrekturen machen, sodass keine Bleistiftspuren mehr zu sehen sind. Und falls ihr mögt, bearbeitet euer Schild doch noch mit ein wenig braunem Wachs, sodass ein leichter Shabby-Look entsteht.

HINWEIS:  Aufgrund der kleinen Wasserröhrchen könnt ihr die Narzissen schnell und problemlos austauschen, sodass ihr auch noch bis zur Osterzeit etwas von eurem Kranz habt.

Ideenwerkstatt_Villa_Koenig_Osterkranz_Schritt_5

Und selbstverständlich könnt ihr den Kranz nach den Osterfeiertagen mit ein paar wenigen Handgriffen in einen tollen Frühlingskranz verwandeln und habt somit noch viel länger Freude an eurem selbstgebundenen Kranz: Zieht dazu einfach die Federn und Wasserröhrchen aus dem Kranz und dreht das Schild um. Kombiniert für die Frühlingsvariante doch Wachsblumen und weißen Strandflieder, die ihr ganz einfach in den Kranz steckt – das trocknet wunderschön und passt einfach zu allem.  

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG