Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

DIY herbstlicher Blumenkranz aus Bindedraht

Filigrane Dekoration mit Herbstblumen
Herbstlicher Blumenkranz mit Bindedraht

Mit Bindedraht lassen sich ganz leicht feine Kränze aus den Lieblingsblumen binden: als Haarkranz fürs Sommerfest, als dekorative Tischdeko oder für die Wand. Gerade im Herbst gibt es mit Hortensien und Hagebutten schöne Blumen für stimmungsvolle Arrangements, die man sich gerne ins Haus holt.

Wie man Schritt für Schritt einen eigenen Blumenkranz flechten kann, zeigt Floristin Nina Kleinz von „Goldregen“ beim Herbst Workshop. Die Bloggerinnen Sabine von „Was eigenes“, Anika von „Nikes Herz tanzt“ und Vanessa von „Watt gibbet“ haben dabei schöne Herbstkränze aus Bindedraht gestaltet und sie anschließend zusammen mit Sabrina von „Sabrina Rothe Photography“ fotografisch in Szene gesetzt.

Das braucht ihr für einen herbstlichen Blumenkranz

  • Bindekranz
  • grünen Blumendraht
  • viele verschiedene Schnittblumen und Schnittgrün, wie Hortensien, Heide oder Hagebutten
  • Schere und Schälmesser
So könnt ihr einen Kranz aus Herbstblumen binden

Schritt 1:

Stellt eure liebsten Blumen und das dazu passenden Schnittgrün zusammen. Schön sind zum Beispiel üppige Hortensien mit zarter Heide und Hagebutten. Ihr könnt euren Kranz je nach Belieben in einer Farbwelt oder ganz bunt gestalten.

Schritt 2:

Zupft die Moosplatten zurecht und kleidet den Steckschaum außen herum großzügig mit Moos ein. Wenn der Schaum gut bedeckt ist, einfach fest andrücken oder mit Draht anstecken.

Schritt 3:

Nehmt nun die erste Blüte oder den ersten Zweig und legt ihn an den Bindekranz an. Befestigt die Blüte nun mit dünnem Pflanzendraht, indem ihr ihn mehrmals um den Stiel wickelt.

Schritt 4:

Setzt nun die nächste Pflanze unterhalb der bereits angebrachten Blume an und umwickelt sie wieder mit dem Blumendraht. Achtet darauf, dass die Zweige und Blüten möglichst alle in eine Richtung ausgerichtet sind, zum Beispiel im Uhrzeigersinn.

Schritt 5:

Bindet weitere Blumen und Pflanzen um den Kranz, bis der Ring geschlossen ist. Wenn ihr die Blüten gleichmäßig verteilt, wirkt der Kranz natürlicher.

Tipp: Wenn der Kranz länger frisch bleiben soll, könnt ihr ihn über Nacht in eine Schale mit Wasser legen und zwischendurch besprühen. Viele Herbstblumen sehen aber auch getrocknet toll aus: Hortensien, Heide und Hagebutten eignen sich dafür zum Beispiel sehr gut.

Die Kränze unserer Bloggerinnen

  • Was eigenes

  • Watt gibbet

Ähnliche Beiträge

  • Strauß des Monats Oktober 2021

    Muss ein Herbststrauß immer in den typischen rot-orange-gelb-Tönen gehalten sein? Absolut nicht, wie der Strauß des Monats Oktober beweist.

  • DIY Herbstkranz aus Erika und Heide

    Herbstzeit ist Bastelzeit. Und was gibt es schöneres, als sich an einem verregneten Tag gemütlich an den Tisch zu setzen und seinen eigenen Kranz zu binden? Wir lieben diese meditative Arbeit und freuen uns deshalb sehr über die vielen farbenfrohen Pflanzen, die uns im Herbst dafür zur Verfügung stehen.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG