Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

DIY Tischdeko aus Tulpen

Wilder Look für die Küchenparty
Tischdeko aus Tulpen

Die besten Partys finden in der Küche statt! Da stimmen wir Bloggerin und Stylistin Anastasia Benko voll zu. Und sie war sogar bei „Deutschlands größter Küchenparty“ mit Johann Lafer dabei! Dort sorgte sie für die passende Tischdeko – natürlich mit jeder Menge Blumen und Pflanzen. Hier findet ihr ihre Schritt-für-Schritt DIY Anleitung für eine opulente Tischdeko aus Tulpen zum Nachmachen.

Das sind die Zutaten für eine blumige Tischdeko

  • Eine Schale mit Wasser
  • Einen schweren Blumensteckigel oder auch Steckschaum 
  • Tulpen (insgesamt wurden 50 Tulpen verarbeitet)
  • Getrocknete feine Äste
  • Scharfes Blumenmesser oder Schere

So gelingt der Blumenschmuck für die Küchenparty

Schritt 1

Füllt die Schale mit Wasser und legt den Steckigel hinein. Wenn ihr Steckschaum verwendet, müsst ihr diesen gut am Boden befestigen. Beginnt mit den größeren und festeren Elementen (hier den holzigen Ranken) und steckt diese in den Steckigel. So bekommt ihr ein Gefühl für die Verteilung.

 

Schritt 2

Arrangiert nun nach und nach die Gehölze und Tulpen auf dem Steckigel. Es darf ruhig unsymmetrisch werden. Anastasia findet nämlich: „Die Unregelmäßigkeit greift die Formen aus der Natur auf und so bekommen die Arrangements einen wilderen Look.“

 

Schritt 3 

Ihr könnte die Tulpen auch nach außen öffnen, so wirkt das Gesteck voller. Das geht ganz einfach, wenn die Tulpen ein paar Tage alt sind, denn dann lassen sich die Blütenblätter leichter biegen. 

Ähnliche Beiträge

  • DIY Valentinsgarten To Go

    Es muss nicht immer ein Blumenstrauß zum Valentinstag sein. Zusammen mit Mina von @il_mondo_di_mi haben wir diesen schönen „Valentinsgarten To Go“ kreiert.

  • Fleurop-Gewinnspiel: Gewinne einen von drei Gutscheinen

    Mit ein bisschen Glück könnt ihr auf Instagram einen von drei 50-Euro-Gutscheinen von Fleurop gewinnen.

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2023 - eine Initiative der Landgard eG