Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

DIY: Festliche Tür-Dekoration zu Weihnachten

Festliche Tür-Dekoration zu Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Liebe und Harmonie. Und was gibt es Schöneres, als diese besonderen Tage mit unseren Liebsten zu verbringen. Das ganze Jahr freuen wir uns darauf, die Tür zu öffnen und Familie und Freunde endlich wieder in die Arme zu schließen. Denn auch bei der uns allen bekannten Weihnachtsgeschichte, fand das Weihnachtsfest mit der Gastfreundschaft in einer Scheune in Bethlehem seinen Anfang. Und um diesen besonderen Moment der Wiedersehensfreude zu zelebrieren, zeigt uns die liebe Evi von @dekohus, wie ihr eure Tür zu Weihnachten einladend und festlich dekorieren könnt.

Für eure Weihnachtstür benötigt ihr:

  • Einen Zollstock
  • 6 Vierkanthölzer mit 2×2 cm Stärke, entsprechend ungefähr euren Tür-Maßen
  • Eine Säge
  • Einen Holzbohrer mit passenden Schrauben
  • Kaninchendraht
  • Einen Tacker für Holz
  • Verschiedene Zweige, bspw. Nobilistanne, Seidenkiefer, Arizonica, Mistelzweige zum Dekorieren
  • Weitere Deko-Artikel: Kugeln, Schleifen, Sterne etc.
Türdeko Weihnachten

Und so gehts:

Schritt 1:

Zu Beginn unseres Tür-Projekts müsst ihr die zu dekorierende Tür einmal komplett ausmessen. Um was für eine Tür es sich dabei handelt – ob einfach oder doppelflügig– ist ganz egal. Wichtig ist nur, dass ihr sowohl Höhe als auch Breite der Tür ausmesst. Habt ihr eure Maße, rechnet ihr auf die Höhe der Tür zusätzliche 10 cm dazu.

Schritt 2

Eure Maße habt ihr nun also. Jetzt müsst ihr eure Vierkanthölzer entsprechend der Höhe und der Breite der Tür zuschneiden. Vergesst auch hier nicht: 10 cm müssen extra auf die Höhe der Tür gerechnet werden. Insgesamt benötigt ihr sechs Holzstücke: vier in der Höhe der Tür und zwei in der Breite.

Schritt 3:

Damit ihr euren Rahmen stabil zusammenbauen könnt, braucht ihr nun noch einmal sechs 10 cm breite Stücke des Vierkantholzes.

Schritt 4:

Jetzt geht es ans Verschrauben der vorbereiteten Hölzer. Für unseren Rahmen bauen wir insgesamt drei Rechtecke, die anschließend miteinander verbunden werden.

Tipp: Bohrt unbedingt die Löcher in euren Hölzern mit einem Holzbohrer vor. So minimiert ihr die Gefahr, dass die Hölzer beim Verschrauben reißen.

Schritt 5:

Zunächst verschraubt ihr zwei Vierkanthölzer, die die Höhe der Tür haben, jeweils oben und unten mit einem 10 cm Stück Holz. Diesen Schritt wiederholt ihr ein weiteres Mal genauso.

Schritt 6:

Nun werden die beiden Vierkanthölzer, die die Breite der Tür haben, ebenfalls oben und unten mit einem 10 cm Stück Holz verschraubt

Türdeko Weihnachten
Schritt 7:

In diesem Schritt liegen bereits drei Rechtecke aus Vierkantholz vor euch. Diese drei werden nun zu einem Rahmen zusammengeschraubt. Die Rechtecke für die Höhe werden dafür an einer Oberseite mit dem Rechteck der Breite verbunden. Das Rechteck der Breite legt ihr für diesen Schritt waagerecht zwischen die Rechtecke der Höhe gelegt.

Schritt 8:

Wenn bis hier hin alles wie gewünscht funktioniert hat, dann habt ihr nun bereits den fertigen Rahmen für eure Weihnachtstür geschaffen.

Schritt 9:

Wir sind aber noch nicht fertig! Im nächsten Schritt befestigt ihr euren Kaninchendraht mittels Tacker zwischen den Vierkanthölzern. Dafür wickelt ihr die den Kaninchendraht um die Rechtecke und tackert ihn am Holz fest.

Schritt 10:

Fertig ist unser Rahmen! Damit dieser auch genügend Halt bekommt und nicht einfach umkippt, könnt ihr den Rahmen entweder an der Wand verschrauben oder ihr dübelt links und rechts der Tür jeweils einen Haken in die Wand. Bei dieser Variante müsst ihr nur noch zwei Ösen auf derselben Höhe der Haken am Rahmen anbringen, – jetzt könnt ihr den Rahmen einfach einhängen!

Nun gehts ans Dekorieren!

Türdeko Weihnachten
Türdeko Weihnachten

Dekorieren des Holzrahmens:

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und deswegen gibt es unendlich viele Möglichkeiten, wie ihr eure Weihnachtstür dekorieren könnt! Der Kaninchendraht bietet eigentlich für jede gewünschte Dekoration eine Aufhängung. Evis Entscheidung fiel diesmal auf Pflanzen. Wenn ihr es also machen möchtet wie sie, dann folgt einfach weiter der Anleitung. Ansonsten habt ihr ab jetzt freie Hand!

Schritt 1:

Evi hat für ihre Dekoration zuallererst verschiedene Zweige in den Kaninchendraht geflochten. Dabei hat sie die Zweige von Seidenkiefer, Nobilistanne, Arizonica und Mistelzweige verwendet.

Schritt 2:

Anschließend wollte Evi natürlich auch richtig „lebendige“ Pflanzen verwenden. Deshalb hat sie kleine Übertöpfe aus dem restlichen Kaninchendraht gebastelt. Dafür hat Evi die Plastiktöpfe von kleinen Topfpflanzen mit Kaninchendraht umwickelt und die gesamte Konstruktion mit Moos umwickelt. Damit das Moos auf dem Kaninchendraht hält, hat sie es mit Blumendraht befestigt. Legt man nun den Moosübertopf mit Plastikfolie aus und stellt die Topfpflanze hinein, kann diese auch jederzeit gegossen werden. Mit einem Haken könnt ihr die kleinen Pflanzentöpfchen nun am Rahmen befestigen. Alternativ könnt ihr auch kleine Klemmvasen mit Schnittblumen bestücken und an den Rahmen klemmen.

Schritt 3:

Natürlich können auch Kugeln, Schleifen und jegliche Dekoartikel, die ihr euch vorstellen könnt, am Rahmen befestigt werden. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Viel Erfolg beim Basteln.

Gänsekeulen mit Granatapfel und Süßkartoffel-Wirsing-Gemüse
Hier klicken
Voriger
Nächster

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2023 - eine Initiative der Landgard eG