Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Adventskalender 2. Dezember

In diesem Jahr haben wir es uns nicht nehmen lassen und einen fabelhaften Adventskalender für euch gestaltet. Freut euch jeden Tag auf tolle Gewinnspiele, DIY’s, leckere Rezepte, blumige Dekoideen und süße Inspiration für die Adventszeit.

2. Dezember – Blumige Tischdeko und leckeres Essen

In der Adventszeit schlägt das Herz von jedem Dekoliebhaber ganz besonders stark. Gerade jetzt dürfen aber auch Blumen nicht fehlen. Mit einem strahlenden Strauß auf dem Tisch wird es direkt noch gemütlicher zu Hause und Tannengrün oder Eukalyptus verströmen zudem noch einen zarten Duft.

Bei der passenden Blumendeko darf die Amaryllis im Dezember auf keinen Fall fehlen. In klassischem Rot zeigt sie bei der richtigen Pflege bis Weihnachten ihre wunderschönen Blüten. Neben den wichtigsten Farben Rot, Rosa und Weiß, gibt es aber auch immer mehr neue Farben, wie Lachs, Lila, Grün, Orange und zweifarbige Exemplare mit Streifen oder Rändern.⁠ Aber auch klassische Blumen wie die Rose verbreiten gemütliche Stimmung und unterstreichen den eigentlich Sinn von Weihnachten – wir feiern das Fest der Liebe. Und mit welcher Blume könnte man dies besser zeigen als mit der Rose.

Noch mehr Tipps zur blumigen Weihnachtsdeko gibt es auf unseren Social Media-Kanälen.

Hier kommt ihr zu unserer Facebook-Seite und allen aktuellen Türchen.

Hier kommt ihr zu unserem Instagram-Kanal und allen aktuellen Türchen.⁠

Rezept: Birnen- Ravioli mit Gorgonzola

Neben farbenfroher, saisonaler Tischdeko für die Weihnachtszeit, darf eine ganz bestimmte Sache in der Adventszeit definitiv auch nicht fehlen – nämlich gutes Essen.

Wahre Klassiker zu Weihnachten sind natürlich Bratapfel, Spritzgebäck & Co.

Aber wir wollen die Liste der Klassiker um einen Punkt erweitern, der die Süße von Weihnachten auch in einem herzhaften Gericht widerspiegelt. In unserem Rezept für Birnen-Ravioli finden neben Birnen auch Gorgonzola & Speck ihren Platz und machen das Gericht zu einem perfekten weihnachtlichen Food Pairing Rezept.

Das braucht ihr für die Birnen-Ravioli:

für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 2 EL Olivenöl

für die Füllung:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 125 magerer Speck
  • 2 reife Birnen 
  • 10 g Butterschmalz
  • 2 cl Birnengeist
  • Pfeffer
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 100 g Gorgonzola
  • Mehl zum Arbeiten
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • Mehl zum Arbeiten

für die Soße:

  • 2 Birnen
  • 1–2 Zweige Rosmarin
  • 40 g Haselnussblättchen
  • 60 g Butter
  • 160 g gelierte Preiselbeeren (Glas)
  • Frischhaltefolie
Zubereitung:

Mehl und 1/2 TL Salz in einer Rührschüssel mischen. Mulde eindrücken, Eier, Öl und 1-2 EL kaltes Wasser in die Mulde geben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Dann auf der Arbeitsfläche mit den Händen 8–10 Minuten weiterkneten, bis der Teig elastisch ist. Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Speck ebenfalls fein würfeln. Zwei Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse herausschneiden. Birne in kleine Würfel schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Speck darin kross auslassen, zum Schluss Zwiebeln kurz mitbraten. Birnenwürfel und Birnengeist zufügen und ca. 3 Minuten dünsten. Mit Pfeffer würzen, Brösel untermischen und auskühlen lassen. Gorgonzola fein würfeln und unter die ausgekühlte Füllung heben.

Nudelteig vierteln. Jede Portion durch eine Nudelmaschine geben und zu einem 60–70 cm langen, 9–12 cm breiten Teigstreifen ausrollen. Nebeneinander im Abstand von 3–4 cm mit einem Teelöffel kleine Häufchen der Füllung auf die Hälfte des Teiges geben. Zwischenräume mit Eiweiß bestreichen, und die andere Teighälfte über die Füllung legen. Zwischenräume gut andrücken. Mit einer runden Ausstechform mit Wellenrand (ca. 6 cm Durchmesser) Ravioli ausstechen. Auf ein mit Mehl bestreutes sauberes Geschirrtuch legen. Übrigen Teig ebenso ausrollen und zu Ravioli verarbeiten. Zum Schluss auch die Teigreste zusammenkneten und  ausrollen, bis der gesamte Teig verbraucht ist (ergibt ca. 42 Stück).

Ravioli in 2–3 Portionen, in reichlich kochendem Salzwasser gar ziehen lassen (Garzeit ca. 7 Minuten).

Übrige Birnen waschen, trocken tupfen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Birnen in dünne Spalten schneiden. Rosmarin waschen und grob zerzupfen. Haselnussblättchen in einer trockenen Pfanne rösten, sofort herausnehmen. Birnenspalten, Rosmarin und 20 g Butter in die Pfanne geben und darin leicht anbraten. 40 g Butter zufügen, kurz aufschäumen und die Haselnussblättchen unterheben. Abgetropfte Ravioli auf Tellern anrichten, und die Birnen-Buttermischung darauf verteilen. Preiselbeeren in Klecksen auf die Ravioli geben.

Zubereitungszeit ca. 2 Std. + Wartezeit ca. 30 Min.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Unsere Partner

Du möchtest auch Partner werden?

Copyright @ 2021 - eine Initiative der Landgard eG